Serie A
Serie A Spielbericht
18:25 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Neapel)
di Lorenzo
Neapel

18:32 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Chiellini
Juventus

18:33 - 31. Spielminute

Tor 1:0
L. Insigne
Foulelfmeter
Neapel

18:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Ju. Cuadrado
Juventus

19:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Alex Sandro
für Ju. Cuadrado
Juventus

19:17 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Neapel)
Bakayoko
Neapel

19:24 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
McKennie
für Bernardeschi
Juventus

19:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Elmas
für Zielinski
Neapel

19:25 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Fabian
für Politano
Neapel

19:32 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Kulusevski
für Bentancur
Juventus

19:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Petagna
für Osimhen
Neapel

19:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Lobotka
für L. Insigne
Neapel

19:53 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Rabiot
Juventus

NEA

JUV

Serie A

SSC Neapel schlägt Juventus und verschafft Trainer Gattuso etwas Luft

Serie A - 22. Spieltag

Napoli knackt Juve: Insigne verschafft Gattuso etwas Luft

Weiß, bei wem er sich zu bedanken hat: Matchwinner Lorenzo Insigne bekommt von seinem sichtlich erleichterten Trainer Gennaro Gattuso eine herzliche Umarmung.

Weiß, bei wem er sich zu bedanken hat: Matchwinner Lorenzo Insigne bekommt von seinem sichtlich erleichterten Trainer Gennaro Gattuso eine herzliche Umarmung. Getty Images

Mit der SSC Neapel (21 Gegentore) und Juventus Turin (18) standen sich am Samstagabend die zwei besten Defensivreihen der Serie A gegenüber. Zu Beginn des Topspiels war lediglich die der Gastgeber aus Kampanien gefordert, weil Juve das Kommando übernahm und erste Annäherungsversuche verbuchte. Nach gut einer Viertelstunde waren die Partenopei schließlich angekommen, es fehlte jedoch auf beiden Seiten an Geschwindigkeit und Risiko im Spielaufbau, um entscheidend an der kompakten Abwehr des Kontrahenten vorbeizukommen. So waren vielversprechende Möglichkeiten Mangelware, quasi nicht vorhanden.

Tor-Jubiläum: Insigne bedankt sich bei Chiellini

Einen Treffer sollte es im ersten Durchgang aber geben, weil Insigne einen von Chiellini verursachten Foulelfmeter gnadenlos verwandelte, dadurch sein insgesamt 100. Tor für Napoli markierte und Juve nach drei Serie-A-Spielen mit weißer Weste mal wieder einen Treffer einschenkte (31.). Mit der Führung im Rücken konnte sich die fortan sehr tiefstehende SSC auf die Defensivarbeit fokussieren und lauerte indes auf Konter.

Tore und Karten

1:0 L. Insigne (31', Foulelfmeter)

SSC Neapel
Neapel

Meret - di Lorenzo , Ni. Maksimovic, Rrahmani, Mario Rui - Zielinski , Bakayoko , Politano , L. Insigne , Lozano - Osimhen

Juventus Turin
Juventus

Szczesny - Ju. Cuadrado , Chiellini , de Ligt, Danilo - Bernardeschi , Bentancur , Rabiot , Chiesa - Morata, Cristiano Ronaldo

Schiedsrichter-Team
Daniele  Doveri

Daniele Doveri Italien

Spielinfo

Stadion

Diego Armando Maradona

Die Möglichkeit auf schnelle Umschaltaktionen offenbarte sich Napoli erst einmal nicht, weil Juventus die Hausherren nach dem Seitenwechsel förmlich in deren eigener Hälfte einschnürte und auf den Ausgleich drückte. Besonders Ronaldo sorgte für Sorgenfalten, scheiterte aus wenigen Metern an Meret (50.), setzte einen Freistoß nur knapp über die Latte (52.) und verpasste dann einen quergeschlagenen Abschluss von Alex Sandro nur knapp am langen Pfosten (69.). In der Schlussphase erhöhte Juve noch einmal die Schlagzahl. Die in hoher Frequenz anlaufenden Gäste kamen über Chiesa (85.) und Morata (87.) noch zu zwei hochkarätigen Chancen auf den Ausgleich, mussten sich letztlich aber ohne etwas Zählbares auf die Heimreise machen. Ein herber Rückschlag im Kampf um die Titelverteidigung in der Serie A.

Alaba, Messi, Ramos: Diese Verträge laufen im Sommer aus