3. Liga

Nach Lottes Abstieg: Rostock schnappt sich Straith

Sportfreunde-Kapitän kommt ablösefrei

Nach Lottes Abstieg: Rostock schnappt sich Straith

Bleibt der Liga erhalten: Adam Straith wechselt von Absteiger Lotte nach Rostock.

Bleibt der Liga erhalten: Adam Straith wechselt von Absteiger Lotte nach Rostock. imago images

Bereits unmittelbar nach der 1:2-Niederlage gegen die Würzburger Kickers, die den Abstieg der Sportfreunde besiegelt hatte, hatte Straith erklärt, dass er sich Gedanken um seine Zukunft machen müsse. Am Sonntagvormittag wurde nun bekannt, dass der Verteidiger der Liga erhalten bleibt - er schließt sich Hansa Rostock an.

"Es kommt nicht von ungefähr, dass Lotte in dieser Saison die fünftbeste Defensive der Liga gestellt hat", wird Hansas Sportvorstand Martin Pieckenhagen auf der Rostocker Website zitiert. "Adam Straith hat einen Großteil dazu beigetragen, die Hintermannschaft mit seiner Robustheit und seinen Führungsqualitäten zusammengehalten und sich so bei uns in den Fokus gespielt." Straith selbst sagte zu seinem Wechsel: "Ich musste nicht lange darüber nachdenken, als die Anfrage kam, weil ich weiß, dass mit diesem Klub eine Menge möglich ist."

Der 28-jährige Kanadier, der 43-mal für sein Heimatland auflief, kommt auf 111 Einsätze in Liga drei (fünf Treffer) sowie 38 Spiele in der 2. Bundesliga (ein Tor). In Deutschland war Straith auch schon für Energie Cottbus, den 1. FC Saarbrücken und Wehen Wiesbaden am Ball.

jly