Premier League
Premier League Spielbericht
20:41 - 26. Spielminute

Tor 1:0
Stones

ManCity

21:27 - 56. Spielminute

Tor 2:0
Gündogan

ManCity

21:30 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Foden
für Bernardo Silva
ManCity

21:39 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Riedewald
für Milivojevic
Palace

21:38 - 68. Spielminute

Tor 3:0
Stones

ManCity

21:41 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Joao Cancelo
für De Bruyne
ManCity

21:41 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Ferran Torres
für Gündogan
ManCity

21:49 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Batshuayi
für A. Townsend
Palace

21:58 - 88. Spielminute

Tor 4:0
Sterling

ManCity

MAC

CRY

Premier League

Manchester City-Palace 4:0 - Stones trifft doppelt, Gündogan traumhaft

Gündogan trifft gegen Palace herrlich

Platz 1 vor Augen: Unerwarteter Torjäger verlängert ManCitys Lauf

Ein Bild, zwei Torschützen: Ilkay Gündogan (3.v.r.) lässt sich feiern, ganz links auch von Doppelpacker John Stones.

Ein Bild, zwei Torschützen: Ilkay Gündogan (3.v.r.) lässt sich feiern, ganz links auch von Doppelpacker John Stones. imago images

Es ist noch nicht lange her, da war Manchester City Tabellen-13. der Premier League mit bereits acht Punkten Rückstand auf Tottenham und Liverpool. Rund zwei Monate später hat der sechsmalige Meister beide überholt.

Mit einem meisterlichen 4:0-Sieg gegen Crystal Palace kletterte ManCity am Sonntagabend an Liverpool vorbei auf den zweiten Platz und hat bei einem Nachholspiel in der Hinterhand nur noch zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter ManUnited. Schon am Mittwoch könnte City nach dem Heimspiel gegen Aston Villa wieder ganz oben thronen.

Stones trifft in 170 Ligaspielen nur einmal, im 171. plötzlich doppelt

Gegen Palace gab ein Tor die Richtung vor, das gleichzeitig höchst gewöhnlich und höchst ungewöhnlich war: De Bruyne zauberte nach einer zunächst abgewehrten Ecke eine Außenrist-Flanke an den Fünfmeterraum, wo Innenverteidiger Stones einköpfte (26.). Für den Vorlagengeber war es der 100. Pflichtspiel-Assist im City-Trikot, für den Torschützen der zweite Ligatreffer nach seiner Premiere 2015, damals noch für Everton.

City diktierte das Geschehen mit geduldigen Angriffen und aggressivem Gegenpressing, Palace kam im ganzen Spiel kaum einmal in Strafraumnähe. Mit dem 2:0, einem herrlichen Gündogan-Schlenzer ins den rechten Winkel nach einer weiteren zunächst abgewehrten Ecke (56.), war der Widerstand der tiefstehenden Gäste endgültig gebrochen.

Sterling setzt den fulminanten Schlusspunkt

Sie erlebten stattdessen ein Déjà-vu: Stones staubte - wieder nach eine erst abgewehrten De-Bruyne-Ecke - zum 3:0 ab (68.). Nach 170 Premier-League-Einsätzen mit nur einem Treffer gelangen ihm im 171. plötzlich zwei. Danach nahm Guardiola seine Strippenzieher De Bruyne und Gündogan vom Feld.

Für den fulminanten Endstand sorgte der bis dahin eher glücklose Sterling. Aus rund 18 Metern halblinker Position zog der Offensivmann einen Freistoß wuchtig in den rechten Torwinkel (88.). Die Citizens bleiben also das formstärkste Team der Liga. Sie haben jetzt acht Pflichtspiele in Serie gewonnen - und in den letzten 15 nur drei Gegentore kassiert.

Tore und Karten

1:0 Stones (26')

2:0 Gündogan (56')

3:0 Stones (68')

4:0 Sterling (88')

Manchester City
ManCity

Ederson - Walker , Stones , Ruben Dias , Zinchenko - De Bruyne , Fernandinho , Gündogan - Bernardo Silva , Gabriel Jesus , Sterling

Crystal Palace
Palace

Guaita - Ward , Tomkins , Cahill , Mitchell - Milivojevic , A. Townsend , J. McCarthy , McArthur , Eze - J. Ayew

Schiedsrichter-Team
Lee Mason

Lee Mason England

Spielinfo

Stadion

Etihad Stadium

Klopps Genugtuung nach 0:0 gegen ManUnited: "Vor dem Spiel war das Gerede ja groß"

jpe

Die 20 erfolgreichsten Torjäger der Premier-League-Geschichte