14:43 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Wolter

Wolfsburg

14:46 - 45. + 1 Spielminute

Tor 0:2
Engen

Wolfsburg

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Jakabfi
für Rauch
Wolfsburg

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Cordes
für Popp
Wolfsburg

15:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Pajor
für Huth
Wolfsburg

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Janssen
für Doorsoun
Wolfsburg

15:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Lilleström)
Kyvag
für Bachor
Lilleström

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Blässe
für Wedemeyer
Wolfsburg

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Lilleström)
Christensen
für Linberg
Lilleström

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Lilleström)
Luthcke
für Dahlström
Lilleström

LSK

WOB

Champions League Frauen

Viertelfinale! VfL Wolfsburg lässt Lilleström keine Chance

VfL gewinnt zweimal mit 2:0

Viertelfinale! Wolfsburg lässt Lilleström keine Chance

Die Wolfsburgerinnen feierten einen souveränen Einzug ins Viertelfinale.

Die Wolfsburgerinnen feierten einen souveränen Einzug ins Viertelfinale. imago images

Das Hinspiel hatte der VfL in Wolfsburg mit 2:0 gewonnen und sich daher eine gute Ausgangsposition verschafft. Das Rückspiel fand Corona-bedingt in Györ (Ungarn) statt. Nach zwei, drei kleinen Unsicherheiten zu Beginn fing sich die Wolfsburger Defensive schnell. Es entwickelte sich eine einseitige erste Hälfte, in der der Favorit aus der Bundesliga klar besser war. Lilleström war zwar offensiv um die agile Haavi bemüht, zwingend wurde es nicht. Für den VfL ließen Engen (14.), Popp (15.) und Huth (29.) die Führung noch liegen.

Doppelschlag vor der Pause

Doch das Team von Stephan Lerch blieb dran - und belohnte sich mit einem Doppelschlag vor der Pause. Zunächst köpfte Wolter eine Rauch-Flanke in Richtung Tor, Torfrau Norström parierte zwar, doch der Ball ging mit Rückwärtsdrall in Richtung eigenen Kasten, dort kam die Rettungsaktion von Gausdal zu spät (43.). Aber damit nicht genug im ersten Durchgang, kurz vor dem Seitenwechsel stellte Engen, die zwischen Januar 2018 und Juni 2019 für Lilleström gekickt hatte, mit einem präzisen Schuss auf 2:0 (45.+1).

Cordes lässt Großchance aus

Auch nach dem Seitenwechsel war es eine klare Angelegenheit, die Wolfsburgerinnen hatten sehr viel Ballbesitz. Die eingewechselte Pajor sorgte für viel Wirbel, war jedoch bei ihren Abschlüssen (64., 67., 84., 88.) zu ungenau. Die größte Chance nach der Pause verbuchte die ebenfalls eingewechselte Cordes, die freistehend aus wenigen Metern Torfrau Norström anschoss. Von den Norwegerinnen war offensiv so gut wie gar nichts zu sehen, Linberg sorgte mit ihrem zu zentralen Fallrückzieher immerhin mal für ein kleines Highlight. Am Ende siegte der VfL wie im Hinspiel mit 2:0 und zog völlig ungefährdet ins Viertelfinale der Champions League ein.

Spielnote

Eine einseitige Partie. Wolfsburg mit viel Ballbesitz und guten Möglichkeiten, den Sieg höher zu gestalten.

3,5
Tore und Karten

0:1 Wolter (43')

0:2 Engen (45' +1)

Lilleström SK
Lilleström

Norström3 - Gausdal4,5, Vanhaevermaet5, Brenn5,5 - Bachor4 , Lie4, Woldvik4,5, Dahlström4,5 , Haavi4 - Haug4, Linberg3,5

VfL Wolfsburg
Wolfsburg

Kiedrzynek3 - Wedemeyer3,5 , Doorsoun3 , Goeßling3, Rauch3 - Engen2,5 , Popp3 , Wolter3 , Huth2,5 , Svava4 - Saevik4,5

Schiedsrichter-Team

Sandra Braz Bastos Portugal

4
Spielinfo

Stadion

Alcufer Stadion

Die Viertelfinalauslosung findet am Freitag ohne Länder-Restriktionen statt. Das zuerst gezogene Team spielt das Hinspiel im eigenen Stadion.

mst