Eredivisie
Eredivisie Spielbericht
16:59 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Rosario
PSV

17:14 - 28. Spielminute

Tor 0:1
M. Götze

PSV

18:02 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Hendrix
für Ihattaren
PSV

18:03 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Heerenveen)
Hajal
für Dewaele
Heerenveen

18:12 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Fein
für Max
PSV

18:13 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Madueke
für Gakpo
PSV

18:14 - 69. Spielminute

Tor 1:1
H. Veerman

Heerenveen

18:15 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Heerenveen)
Llanez
für Nygren
Heerenveen

18:22 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Piroe
für Malen
PSV

18:22 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Ledezma
für M. Götze
PSV

18:23 - 78. Spielminute

Tor 2:1
van Bergen

Heerenveen

18:37 - 90. + 2 Spielminute

Tor 2:2
Piroe

PSV

18:37 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Dumfries
PSV

HEE

PSV

Eredivisie

Trotz Mario-Götze-Tor: PSV Eindhoven verpasst Sprung auf Platz zwei

Verrückte Szenen in der Nachspielzeit in Heerenveen

Trotz Götze-Tor: PSV verpasst Sprung auf Platz zwei

Mario Götze hat zwar für die PSV Einhoven getroffen zwar, zum Sieg gegen den SC Heerenveen hat dies aber nicht genügt.

Mario Götze hat zwar für die PSV Einhoven getroffen zwar, zum Sieg gegen den SC Heerenveen hat dies aber nicht genügt. Getty Images

Die PSV Einhoven wollte den Abstand auf den Tabellenführer Ajax Amsterdam (1:2 gegen Enschede) weiter verkürzen. Dafür setzte Trainer Roger Schmidt wieder auf Götze und Max in der ersten Elf. Zunächst stand allerdings ein anderer Bekannter aus der Bundesliga im Blickpunkt: Veerman, der im Sommer vom FC St. Pauli nach Heerenveen gewechselt war, scheiterte nach drei Minuten am glänzend reagierenden Mvogo.

Götzes schöner Heber zur Führung

Die PSV bekam danach das Spiel besser in den Griff und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht, ohne jedoch ernsthaft gefährlich zu werden. Ganz anders die Hausherren, für die abermals Veerman an der tollen Fußabwehr von Mvogo verzweifelte (22.). Mit dem ersten richtig guten Spielzug ging Einhoven dann aber in Führung: Gakpo steckte perfekt in den Strafraum auf Götze durch - und der ehemalige Dortmunder und Münchner hob das Spielgerät herrlich über Mulder hinweg ins lange Eck (27.).

Gakpo unfassbar - Mvogo unbezwingbar

Kurz danach hätte Gakpo erhöhen müssen, doch der Offensivspieler grätschte aus wenigen Zentimetern den Ball am tatsächlich noch Tor vorbei - eine unfassbare Szene (38.). Auf der Gegenseite musste Mvogo erneut gegen Veerman klären, diesmal war es allerdings Namensvetter Joey (45.).

Veerman und van Bergen drehen die Partie

Die zweite Hälfte begann äußerst verhalten, aber wieder waren es die Veermans, die für Gefahr sorgten: Joeys Schlenzer strich noch knapp am Tor vorbei (63.), der Pass auf Namensvetter Henk war dafür perfekt - 1:1 (69.). Nur wenig später kam es sogar noch schlimmer für Eindhoven: Van Bergen wurde nicht richtig angegriffen und traf aus spitzem Winkel zur 2:1-Führung - Mvogo sah diesmal nicht gut aus (78.).

Verrückte Szenen in der Nachspielzeit

Doch damit war das letzte Wort noch nicht gesprochen: Nach einer Parade von Mvogo gegen Joey Veerman konterte die PSV und kam durch Piroe tatsächlich noch zum Ausgleich (90.+2). Doch das Spiel war immer noch nicht aus, es wurde gar gänzlich verrückt: Mvogo ließ einen Ball fallen und kurz vor der Linie blockte Sangeré mit der Hand. Schiedsrichter Bas Nijhuis entschied sofort auf Rot und Elfmeter, es meldete sich jedoch der Video-Assistent: Zuvor hatte Henk Veerman im Abseits gestanden. Der Treffer zählte also nicht und es blieb beim 2:2, durch das die PSV allerdings trotzdem den Sprung auf den zweiten Platz verpasste.

Tore und Karten

0:1 M. Götze (28')

1:1 H. Veerman (69')

2:1 van Bergen (78')

2:2 Piroe (90' +2)

SC Heerenveen
Heerenveen

Mulder - Floranus, van Hecke, Bochniewicz, Woudenberg - Kongolo, Dewaele , J. Veerman - Nygren , H. Veerman , van Bergen

PSV Eindhoven
PSV

Mvogo - Dumfries , Teze, Boscagli, Max - M. Götze , Rosario , I. Sangaré - Gakpo , Malen , Ihattaren

Schiedsrichter-Team
Bas Nijhuis

Bas Nijhuis Niederlande

Spielinfo

Stadion

Abe Lenstra

Am Donnerstag geht es ab 18.55 Uhr gegen Omonia Nikosia in der Europa League weiter. Im Fernduell gegen Granada geht es dann um den Gruppensieg.

Alaba, Messi, Ramos: Diese Verträge laufen im Sommer aus