La Liga
La Liga Spielbericht
16:19 - 2. Spielminute

Tor 0:1
Leo Baptistao
Rechtsschuss
Vorbereitung Arribas
Almeria

16:41 - 24. Spielminute

Tor 0:2
Leo Baptistao
Rechtsschuss
Vorbereitung Embarba
Almeria

16:43 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Almeria)
Robertone
Almeria

16:53 - 37. Spielminute

Tor 1:2
Ivan Martin
Linksschuss
Vorbereitung Aleix Garcia
Girona

16:55 - 39. Spielminute

Tor 2:2
Dovbyk
Linksschuss
Vorbereitung Blind
Girona

17:00 - 43. Spielminute

Tor 3:2
Dovbyk
Linksschuss
Vorbereitung Yan Couto
Girona

17:05 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Girona)
David Lopez
Girona

17:26 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Chumi
für Robertone
Almeria

17:48 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Stuani
für Dovbyk
Girona

17:48 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Melero
für Lopy
Almeria

17:48 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Ramazani
für Arribas
Almeria

17:48 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Valery
für Yan Couto
Girona

17:51 - 71. Spielminute

Tor 4:2
Savio
Linksschuss
Vorbereitung Aleix Garcia
Girona

17:54 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Almeria)
Leo Baptistao
Almeria

18:00 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Lazaro
für Embarba
Almeria

18:00 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Arnau
für Eric
Girona

18:00 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Portu
für Savio
Girona

18:05 - 85. Spielminute

Tor 5:2
Stuani
Linksschuss
Vorbereitung Arnau
Girona

18:06 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Pablo Torre
für Ivan Martin
Girona

18:09 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Marciano
für Leo Baptistao
Almeria

GIR

ALM

La Liga

Von 0:2 auf 5:2: Girona nach Aufholjagd punktgleich mit Real

Almeria verspielt frühe Führung

Von 0:2 auf 5:2: Girona nach Aufholjagd punktgleich mit Real

Große Erleichterung: Cristhian Stuani durfte nach sieben torlosen Spielen endlich wieder jubeln.

Große Erleichterung: Cristhian Stuani durfte nach sieben torlosen Spielen endlich wieder jubeln. AFP via Getty Images

Nach dem 1:1 von Real Madrid gegen den FC Sevilla hatte der FC Girona am Sonntag die große Chance, nach Punkten mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen und Platz zwei zu untermauern. Alles was die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison dafür brauchte, war ein Heimsieg gegen Schlusslicht UD Almeria. 

Ohne einen einzigen Sieg und mit nur drei Punkten aus den ersten neun Spielen im Rücken traten die Gäste jedoch zunächst unerwartet selbstbewusst auf. Der Lohn sollte - unter Mithilfe des FC Girona - schnell folgen. Leo Baptistao kam nach nur zwei Minuten aus extrem spitzen Winkel zum Abschluss, doch Keeper Gazzaniga fälschte den Ball in sein eigenes Tor ab.

Girona ließ sich von dem frühen Rückschlag nicht aus dem Konzept bringen, so lief das Spiel schnell in eine Richtung. Ivan Martin traf  zum Ausgleich, wurde jedoch aufgrund einer knappen Abseitsstellung von Eric Garcia in der Entstehung zurückgepfiffen (9.). Auch die Versuche von Herrera (11.) und David Lopez (16.) scheiterten knapp. Auf der Gegenseite blieb Almeria dagegen eiskalt. Nach einem Fehlpass von Herrera marschierte Embarba aus dem Mittelfeld bis in den Strafraum, scheiterte an Gazzaniga, doch Leo Baptistao stand goldrichtig und schnürte den Doppelpack (24.).

Aufholjagd vor der Halbzeit

La Liga, 10. Spieltag

Erneut warf das die Gironistas aber nicht aus der Bahn - im Gegenteil. Noch vor der Pause drehten die Gastgeber die Partie. Erst war es Ivan Martin, der nach Steckpass von Aleix Garcia eiskalt blieb (37.). Nur wenig später schlug Dobvyk gleich doppelt zu. Zunächst verwandelte der Ukrainer nach schönem Zusammenspiel mit Blind aus halblinker (39.), dann gegen drei Gegenspieler aus halbrechter Position (43.). So ging Girona mit einer verdienten, aber in der Entstehung spektakulären 3:2-Pausenführung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von Miguel Angel Sanchez Munoz sichtlich gewarnt, vor der Effizienz der UD Almeria und setzte auf Spielkontrolle. Die großen Highlights blieben entsprechend zunächst aus. Nach 71 Minuten war es dann aber Savio, der für Girona die Vorentscheidung besorgte. Bei seinem Schuss - ebenfalls aus spitzem Winkel - machte Fernando im Almeria-Tor keine gute Figur.

Stuani trifft nach sieben torlosen Spielen

Kurz vor Schluss konnte dann auch Gironas Rekordtorschütze Stuani seine Durststrecke von sieben Spielen ohne Tor beenden. Nach Hereingabe von Arnau drückte der 37-Jährige den Ball aus fünf Metern zum 5:2-Endstand über die Linie.

Dank einer beeindruckenden Aufholjagd ist der FC Girona nun also punktgleich mit Spitzenreiter Real Madrid und belegt nur aufgrund der um drei Tore schlechteren Tordifferenz den zweiten Platz. Schon am Freitag (21 Uhr) haben die Gironistas die große Chance, mit einem Sieg über Celta Vigo die Tabellenführung zu übernehmen und Druck auf Real Madrid aufzubauen. Die Königlichen sind einen Tag darauf (16.15 Uhr) im El Clasico zu Gast beim FC Barcelona.

Tore und Karten

0:1 Leo Baptistao (2')

0:2 Leo Baptistao (24')

mehr Infos
FC Girona   UD Almeria  
Spieldaten
19
Torschüsse
9
67%
Ballbesitz
33%
mehr Infos
FC Girona
Girona

Gazzaniga - Eric , David Lopez , Blind - Yan Couto , Herrera, Aleix Garcia, Miguel, Ivan Martin , Savio - Dovbyk

mehr Infos
UD Almeria
Almeria

Fernando - Pozo, Montes, Kaiky, Alex Centelles - Baba, Lopy , Arribas , Robertone , Embarba - Leo Baptistao

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Miguel Ángel Ortiz Arias Spanien

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Estadi Montilivi
Zuschauer 12.884
mehr Infos

Für Almeria geht die Jagd nach dem ersten Saisonsieg derweil weiter. Die nächste Möglichkeit gibt es am Samstag (14 Uhr) gegen UD Las Palmas.