16:04 - 4. Spielminute

Gelbe Karte (Buchbach)
M. Spitzer
Buchbach

16:22 - 22. Spielminute

Spielerwechsel (Eichstätt)
Eberle
für Stoßberger
Eichstätt

16:28 - 28. Spielminute

Tor 1:0
Haubner

Eichstätt

16:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Eichstätt)
Meixner
Eichstätt

16:37 - 37. Spielminute

Tor 2:0
Haubner

Eichstätt

17:09 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Eichstätt)
Lamprecht
Eichstätt

17:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Buchbach)
Orth
für Ziegler
Buchbach

17:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Buchbach)
Sassmann
für T. Steer
Buchbach

17:20 - 63. Spielminute

Tor 3:0
Eberle

Eichstätt

17:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Eichstätt)
Halbmeyer
Eichstätt

17:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Buchbach)
Bahar
für Muteba
Buchbach

17:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Eichstätt)
Amdouni
für Meixner
Eichstätt

17:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Buchbach)
Sehorz
für Sztaf
Buchbach

17:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Buchbach)
Petrovic
Buchbach

17:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Buchbach)
A. Spitzer
Buchbach

17:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Eichstätt)
Amdouni
Eichstätt

EIC

BUC

Regionalliga Bayern

Haubner bringt Eichstätt auf Kurs: VfB stoppt Talfahrt

Regionalliga Bayern - Nachholspiel

Haubner bringt Eichstätt auf Kurs: VfB stoppt Talfahrt gegen Buchbach

Daniel Haubner (Archiv) brachte sein Team in Durchgang eins mit zwei Treffern auf Kurs.

Daniel Haubner (Archiv) brachte sein Team in Durchgang eins mit zwei Treffern auf Kurs. IMAGO/Johannes Traub

Dienstag, 16 Uhr - eine ungewöhnliche Anstoßzeit stand vor dem kurzfristig angesetzten Nachholspiel VfB Eichstätt gegen TSV Buchbach, zumal vor dem Hintergrund, dass beide Teams nicht unter Profibedingungen arbeiten. Für Eichstätt ging es darum, die Talfahrt von zuletzt vier Niederlagen in Folge zu beenden.

Die Bedeutung der Partie für den VfB war von Beginn an zu spüren. Es spielte nur Eichstätt, entsprechend ergaben sich nach verhaltenem Start auch die ersten Chancen: Stoßberger grätschte zunächst knapp am Leder vorbei, gleich darauf setzte er einen Kopfball neben das Tor. Auch in Folge drückte die Heimelf weiter, von den Gästen kam offensiv nichts. So fiel das 1:0 auch verdient: Ein Freistoß von Haubner aus dem Halbfeld flog, als Vorlage gedacht, an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (28.). Doch das Schlusslicht hielt den Druck hoch und erhöhte kurz darauf, als erneut Haubner im Strafraum nach Innen zog und zum 2:0 ins kurze Eck vollstreckte (37.). Nun machte Buchbach etwas auf, Eichstätt hatte Chancen zum Kontern. Der Pfosten verhinderte noch vor der Pause das 3:0 durch Eberle.

MEHR ZUR REGIONALLIGA BAYERN

Die Frage war: Konnten die Eichstätter Einsatz und Laufbereitschaft auch in den zweiten 45 Minuten aufrechterhalten? Die Antwort: Ja. Die Körpersprache stimmte weiterhin, bissig in den Zweikämpfen erarbeitete sich das Schlusslicht wieder die ersten Torchancen. Nach einer Stunde versuchte sich zwar auch der Gast etwas am Offensivspiel und aber prompt ausgekontert: Nach einem langen Ball war Goalgetter Eberle auf und davon, legte sich den Ball am Keeper vorbei und vollstreckte zum 3:0 (63.). In den restlichen Minuten spielte die Heimelf die Partie konzentriert zu Ende, war gar näher an einem weiteren Treffer als der harmlose Gegner. Buchbach hatte dem Einsatzwillen der Heimelf an diesem Tag nichts entgegenzusetzen, ging ohne echte Torchance aus der Partie.

Tore und Karten

1:0 Haubner (28')

2:0 Haubner (37')

mehr Infos
VfB Eichstätt
Eichstätt

Junghan - Golla, Moratz, Gstettner, Lamprecht - Halbmeyer , Graßl, Haubner , Meixner - Stoßberger , Kügel

mehr Infos
TSV Buchbach
Buchbach

Esch - Ziegler , P. Walter, M. Spitzer , Brucia - A. Spitzer , Petrovic , Sztaf , Muteba , T. Steer - Ammari

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Maximilian Riedel Augsburg

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Liqui-Moly-Stadion
Zuschauer 310
mehr Infos

Tabellarisch hat dieser Sieg die Konsequenz, dass die Eichstätter die Rote Laterne wieder dem SV Heimstetten übergeben und auf Rang 19 springen. Buchbach verpasst es, sich etwas aus dem Kellersog zu befreien und steht weiterhin auf Platz 12.