3. Liga
3. Liga Analyse
19:26 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (F. Köln)
Röcker
F. Köln

19:28 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Hansch
Chemnitz

19:30 - 28. Spielminute

Tor 0:1
Dahmani
Kopfball
Vorbereitung Farrona Pulido
F. Köln

19:37 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Mlynikowski
Chemnitz

19:40 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (F. Köln)
Ernst
F. Köln

19:43 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (F. Köln)
Keita-Ruel
F. Köln

19:44 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (F. Köln)
Brandenburger
F. Köln

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Bender
für Röcker
F. Köln

20:07 - 49. Spielminute

Tor 1:1
Frahn
Rechtsschuss
Vorbereitung Hansch
Chemnitz

20:10 - 53. Spielminute

Tor 1:2
Farrona Pulido
Linksschuss
Vorbereitung Keita-Ruel
F. Köln

20:18 - 61. Spielminute

Gelb-Rote Karte (F. Köln)
Ernst
F. Köln

20:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kurt
für Farrona Pulido
F. Köln

20:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Trinks
für Slavov
Chemnitz

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Breitfelder
für Reinhardt
Chemnitz

20:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Falahen
für Keita-Ruel
F. Köln

20:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Trinks
Chemnitz

20:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Baumgart
für Kluft
Chemnitz

20:45 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (F. Köln)
Kyere
F. Köln

CFC

FKÖ

3. Liga

Farrona Pulidos schnelle Antwort sichert den Sieg

Fortuna weiter ungeschlagen - CFC seit acht Spielen ohne Sieg

Farrona Pulidos schnelle Antwort sichert den Sieg

Führungstor: Kölns Hamdi Dahmani (verdeckt) bringt seine Mannschaft in Chemnitz mit 1:0 in Front.

Führungstor: Kölns Hamdi Dahmani (verdeckt) bringt seine Mannschaft in Chemnitz mit 1:0 in Front. imago

CFC-Trainer Horst Steffen nahm nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden eine Änderung vor: Für den gesperrten von Piechowski (Gelb-Rot) begann Grote im Mittelfeld.

Fortunas Coach Uwe Koschinat brachte im Vergleich zum 1:1 gegen den Halleschen FC drei Neue: Fritz, Ernst und Röcker ersetzten Mimbala, Bender (beide Bank) und Kegel, der mit einer Hüftprellung ausfiel.

CFC legt furios los

Die Gastgeber legten trotz sieben sieglosen Spielen in Folge stark los. Mit viel Tempo und Zug zum Tor brachte der CFC die Gäste in der Anfangsphase in Bedrängnis, die Fortuna wirkte ein wenig überrumpelt. Ein Schuss von Grote verfehlte das Kölner Tor nur hauchzart (4.), nach etwas mehr als einer Viertelstunde rettete Boss in höchster Not gegen Hansch (17.). Was sich Chemnitz vorwerfen musste: Aus ihrer Überlegenheit schlugen die Sachsen kein Kapital.

3. Liga, 9. Spieltag

Tore und Karten

0:1 Dahmani (28', Kopfball, Farrona Pulido)

1:1 Frahn (49', Rechtsschuss, Hansch)

1:2 Farrona Pulido (53', Linksschuss, Keita-Ruel)

Chemnitzer FC
Chemnitz

Kunz3,5 - Leutenecker4, M. Endres3,5, Trapp3, Mlynikowski4 - Hansch3,5 , Reinhardt3 , Grote2, Kluft3,5 - Frahn3 , Slavov4

Fortuna Köln
F. Köln

Boss2 - Ernst4 , Kyere3,5 , Fritz3, Pazurek3 - Brandenburger4 , Scheu3, Dahmani2,5 , Röcker3,5 , Farrona Pulido2,5 - Keita-Ruel3,5

Schiedsrichter-Team
Marcel Schütz

Marcel Schütz Worms

3,5
Spielinfo

Stadion

Community4you-Arena

Zuschauer

5.493

Stattdessen fand die Fortuna nach und nach besser ins Spiel. Nachdem ein Schuss von Dahmani (23.) noch geblockt wurde, zappelte der Ball kurz darauf im Tor der Hausherren: Farrona Pulido brachte einen Freistoß in den Sechzehner, wo Dahmani zum 1:0 für die Gäste einköpfte (27.).

Frahn verpasst den Ausgleich

Der CFC brauchte kurz, um sich zu sammeln, machte aber anschließend wieder das Spiel und hatte mehrere gute Chancen auf den Ausgleich: Zunächst lenkte Boss eine Volleyabnahme von Grote über den Querbalken, kurz darauf wurde ein Versuch von Frahn über das Tor geblockt (41.). Die letzte Gelegenheit in Durchgang eins hatte erneut der Chemnitzer Angreifer, nach einem Fehler des Kölner Schlussmanns scheiterte Frahn jedoch am Querbalken (41.). So ging es mit einer schmeichelhaften Führung für die Fortuna in die Kabinen.

Frahn gleicht aus - Farrona Pulido kontert umgehend

Diese hatte nach dem Seitenwechsel jedoch nicht mehr lange Bestand: Hansch flankte in den Sechzehner, Frahn vollendete mit einer Direktabnahme ins kurze Eck zum 1:1 (49.). Die Antwort der Fortuna ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Keita-Ruel legte auf Farrona Pulido ab, der die Gäste mit einem trockenen Flachschuss erneut in Front brachte - 2:1 für Köln (53.). Kurz darauf dezimierte sich die Fortuna selbst: Ernst musste mit Gelb-Rot vom Platz, die Gäste waren fortan in Unterzahl (61.).

Falahen verpasst die Entscheidung

Im Anschluss hatten die Hausherren erwartungsgemäß mehr Ballbesitz. Köln dagegen stand tief, verteidigte mit Mann und Maus und suchte über Konter die Entscheidung. Aus der optischen Überlegenheit der Sachsen sprangen jedoch kaum gefährliche Chancen heraus. Stattdessen hatte der eingewechselte Falahen bei einem Konter der Gäste die Entscheidung auf dem Fuß, setzte das Leder frei vor Kunz jedoch über das Tor (76.). Chemnitz warf zwar bis zum Schluss alles nach vorne, am Ende stand jedoch ein knapper Sieg für die Domstädter.

Am Samstag (14 Uhr) ist der CFC, der mittlerweile seit acht Partien auf einen Sieg wartet, beim Halleschen FC zu Gast. Gleichzeitig trägt die weiterhin ungeschlagene Fortuna ihr Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte aus.