Bundesliga

Bundesliga - Rangliste

Sommer 2022
Filip Kostic

Rangliste Sommer 2022: Außenbahn offensiv

Kostic ist Frankfurts Erfolgsgarant

Weltklasse
nicht belegt
Internationale Klasse
1
Kostic
Kostic Filip
2
Diaby
Diaby Moussa
3
Coman
Coman Kingsley
Nationale Klasse
4
Grifo
Grifo Vincenzo
neu 5
Knauff
Knauff Ansgar
neu 6
Sallai
Sallai Roland
neu 7
Paulinho
Paulinho
8
Ljubicic
Ljubicic Dejan
9
Gnabry
Gnabry Serge
  • Verbesserung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.
  • Gleiche Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Verschlechterung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.

Weltklasse:

-

Internationale Klasse:

Filip Kostic

Kostic hatte am Frankfurter Triumph in der Europa League einen sehr großen Anteil, unter anderem durch seine Vorlage im Finale und weitere zwei Assists sowie drei Tore in den sieben K.-o.-Spielen, in denen er immer durchspielte. Seine herausragenden Leistungen im Europapokal mit einem Notenschnitt von 2,64 wogen schwerer als die durchschnittlichen in der Liga mit vier Scorerpunkten und einem Notenschnitt von 3,64 in 15 Einsätzen. Nicht umsonst wurde der Serbe von der UEFA als bester Spieler der Europa League 2021/22 ausgezeichnet. International wuchs das gesamte Eintracht-Team über sich hinaus, im Alltags-Wettbewerb hatte es dagegen Probleme. Unter anderem - und das war auch an Kostics sinkender Zahl an Assists zu sehen - fehlte ein Stürmer wie im Vorjahr André Silva, der die Vorlagen des immer fleißig antreibenden 29-Jährigen häufig verwertete. Nichtsdestotrotz: Die Redaktion sah den Frankfurter besser und damit vor Diaby und Coman.

Moussa Diaby

Der flinke Leverkusener spielte in der Rückrunde insbesondere in der Bundesliga groß auf. Acht Tore und sieben Vorlagen bei 17 Einsätzen sind starke Werte für den erst 22-jährigen Franzosen. Nur knapp, hauptsächlich wegen des Vergleichs auf internationaler Bühne, musste er sich in der Abstimmung Filip Kostic geschlagen geben. Wo der Eintracht-Star mitverantwortlich für den Erfolg in der Europa League war, konnte Diaby mit seinem Team dort nicht überzeugen: zwei Einsätze beim Achtelfinalaus gegen Atalanta Bergamo, Notenschnitt 4,25.

Kingsley Coman

Bayerns französischer Außenbahnspieler ist einer von nur drei Münchnern, die im Jahr 2022 halbwegs beständig ihre Qualität abriefen. Waren die Auftritte des Rekordmeisters häufig fad und zäh, so stach immerhin Coman neben Stürmer Robert Lewandowski und Torwart Manuel Neuer heraus. Gerade auch ohne das Offensiv-Duo, so meinen die Verantwortlichen beim FC Bayern, wären womöglich mehrere weitere Punkte liegen geblieben. Gerade auch in der Champions League (vier Einsätze, ein Tor, ein Assist, Notenschnitt 2,63) war es Coman zu verdanken, dass Bayern nicht noch schlechter aussah. Im Achtelfinale erzielte er den Last-Minute-Ausgleich in Salzburg und verhinderte mit einer sensationellen Rettungstat im Rückspiel einen Rückstand. Beim Duell mit Villarreal im Viertelfinale war der Flügelflitzer mit den unberechenbaren Haken gerade im zweiten Aufeinandertreffen kein Schuldiger am Ausscheiden. Comans Makel: zu wenige Torbeteiligungen in der Bundesligarückrunde (zwei Tore und drei Assists in elf Einsätzen).

Nationale Klasse

Vincenzo Grifo

Im Vordergrund steht die starke Pokal-Saison der Freiburger, an der auch der 29 Jahre alte Italiener mit seinen drei Toren in vier Partien großen Anteil hatte. Der exzellente Standardschütze ist im Breisgau längst ein Führungsspieler und mit seinen teils spektakulären Auftritten ein wichtiger Bestandteil des zuletzt konstanten Erfolgs. Sein Wert wird daher nicht nur an den Scorerpunkten gemessen.

Ansgar Knauff

Im Winter als Leihgabe vom BVB gekommen, spielte sich der 20-jährige Deutsche bei der Eintracht schnell fest. In der Liga lieferte er Durchschnitt, in der Europa League brillierte er in der K.-o.-Phase (siebenmal Startelf!) mit einem Notenschnitt von 2,64. Besonders in Erinnerung bleibt sein herausragendes Tor im Viertelfinale gegen den FC Barcelona.

Roland Sallai

Der temporeiche 25-Jährige hat sich zuletzt extrem gesteigert. Im Jahr 2022 stand der Ungar für Freiburg in allen 17 Liga- (Notenschnitt 3,36) und vier DFB-Pokal-Partien (2,33) auf dem Feld und trug mit insgesamt zehn Scorerpunkten zum tollen Abschneiden der Breisgauer bei.

imago images 1011994704

Kostic überragt - Sané enttäuscht: "Einfach zu wenig"

alle Videos in der Übersicht

Paulinho

Lange Zeit war er Einwechselspieler, allein in der Hinrunde kam er siebenmal von der Bank. In der Rückrunde aber gehörte der 21-jährige Brasilianer dann zehnmal zur Startelf. Er findet gute Lösungen im Raum, hat den Blick für den Mitspieler und entschied mit zwei Toren gegen Wolfsburg als Joker die Partie.

Dejan Ljubicic

Der Österreicher ist eine unumstrittene Größe beim FC, laufstark und diszipliniert. In Köln gefällt der für die Offensive wichtige 24-Jährige vor allem auch aufgrund seiner Defensivarbeit.

Serge Gnabry

Die acht Scorerpunkte von Serge Gnabry in der Rückrunde waren für die Redaktion der Grund, ihn gerade noch so in die Rangliste aufzunehmen. Die Durchschnittsnoten des deutschen Nationalspielers im Bewertungszeitraum von 3,73 in der Liga und 4,0 in der Königsklasse hätten ihn nicht qualifiziert. Gnabry, so lautet die interne Analyse, sei enttäuscht gewesen von den Vertragsverhandlungen mit den Bayern-Bossen. Diese Thematik habe ihn beschäftigt und seine Leistungen beeinflusst. Körpersprache, Wille, Durchsetzungsvermögen - es kam zu wenig.

Dass insgesamt erneut wenige Profis auf dieser Position in der Rangliste vertreten sind - acht im Winter, nun neun im Sommer - liegt auch daran, dass Vereine wie Hoffenheim, Dortmund, Gladbach, Leipzig oder auch Mainz ein System bevorzugten, das keine klassischen offensiven Außen vorsieht.

Fairplay-Tabelle: Freiburg einsame Spitze - Unfairste Mannschaft ohne Platzverweis

Wer warum fehlt

Leroy Sané

War er nach der Hinrunde noch auf Platz 1 in der Internationalen Klasse, ist der 26-Jährige in dieser Sommer-Rangliste gar nicht mehr vertreten. Und das hat mehrere gute Gründe. Sane´ tauchte in der Rückrunde nach zwei Assists in Köln und einem Treffer bei Hertha am 19. und 20. Spieltag komplett ab. Von den Leistungen in der für ihn guten Hinserie war wenig bis nichts mehr zu sehen - weshalb Trainer Julian Nagelsmann den hochveranlagten deutschen Nationalspieler seit Januar mehrmals zu Spielbeginn auf der Bank Platz nehmen ließ, allein siebenmal in der Liga, unter anderem an den vier letzten Spieltagen, an denen er im Kader stand. Sane´ war gerade in der wichtigen Saisonphase wie ausgewechselt. Die Körpersprache stimmte genauso wenig wie seine Bereitschaft. Das Selbstbewusstsein war dahin - und das Trainerteam völlig ratlos. Seine einzigen Scorerpunkte nach dem 20. Spieltag verbuchte Sane´ am 26. Februar beim 1:0 in Frankfurt und am 8. März beim 7:1 im Achtelfinalrückspiel der Champions League gegen Salzburg. Natürlich ist die Erwartungshaltung enorm hoch. Dafür sorgten vor allem die Verantwortlichen des FC Bayern, die bei seiner Verpflichtung einen Spieler angekündigt haben, der über die Isar spazieren könne. Dieser fußballerische Jesus aber ist der sensible Sane´ (noch) nicht - wie das jüngste Halbjahr gezeigt hat.

In unserer Print-Ausgabe am Dienstag (auch als eMagazine) finden Sie die Bundesliga-Ranglisten der offensiven Außenbahnspieler und der Stürmer sowie alle Rankings der 3. Liga und der Deutschen im Ausland. In den beiden vorangegangenen Ausgaben vom 30. Mai und vom 2. Juni erschienen bereits die Ranglisten der übrigen Bundesliga-Positionen sowie alle Rankings der 2. Liga.