Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
21:17 - 18. Spielminute

Gelbe Karte (Bordeaux)
Seri
Bordeaux

21:19 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Sarabia

Paris SG

21:39 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Sarabia
Paris SG

21:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Danilo Pereira
Paris SG

22:06 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Bordeaux)
Adli
Bordeaux

22:20 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bordeaux)
de Preville
für Kalu
Bordeaux

22:20 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bordeaux)
Ben Arfa
für U.-J. Hwang
Bordeaux

22:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Ander Herrera
für Draxler
Paris SG

22:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kehrer
für Dagba
Paris SG

22:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Bordeaux)
Lacoux
für Zerkane
Bordeaux

22:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Bordeaux)
Traoré
für Seri
Bordeaux

22:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Diallo
für Sarabia
Paris SG

22:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bordeaux)
Briand
für Sabaly
Bordeaux

22:44 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Kurzawa
Paris SG

22:46 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Bordeaux)
Oudin
Bordeaux

BOR

PSG

Ligue 1

Sarabias Treffer reicht: PSG bleibt an Lille dran

Paris ohne Neymar, Mbappé und Kean

Sarabias Treffer reicht: PSG bleibt an Lille dran

Erzielte den goldenen Treffer für PSG: Pablo Sarabia.

Erzielte den goldenen Treffer für PSG: Pablo Sarabia. imago images

PSG-Coach Mauricio Pochettino musste auf einige Topstars verzichten. Neymar stand verletzt immer noch nicht zur Verfügung. Mbappé, der beim 4:0-Erfolg in Dijon doppelt traf, Kean und Mittelfeldregisseur Veratti standen ebenfalls nicht im Kader.

Sarabia trifft zur Führung

Paris begann wie erwartet spielbestimmend. Die Gäste ließen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und suchten nach Lücken. Sarabia nährte sich gleich zwei Mal an, brachte seine Abschlüsse nach Zuspiel von Draxler jedoch nicht im Tor unter (9., 17.). In der 20. Spielminute nutzte der Offensivspieler seine dritte Möglichkeit zur Führung: Gueye legte auf Sarabia, der aus etwas spitzem Winkel rechts unten einschob.

PSG hatte alles im Griff und kontrollierte das Spielgeschehen, jedoch ohne sich eine Vielzahl an zwingenden Tormöglichkeiten herauszuarbeiten. Der Ausfall einiger Stammspieler machte sich durchaus bemerkbar. Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde Bordeaux dann etwas mutiger und suchte auch mal den Weg nach vorne. Dabei fehlte es dem Außenseiter aber meist an Durchschlagskraft. Abgesehen von Annährungen durch Hwang (36.) und Adli (41.) stellte der Außenseiter die Pariser Hintermannschaft nur selten vor echte Probleme. Kurz vor der Pause meldete sich auch PSG mal wieder vorne an: Icardis Abschluss mit der Hacke trudelte rechts vorbei (43.), weshalb es bei der 1:0-Pausenführung blieb.

Bordeaux besser - Ben Arfa verpasst

Bordeaux kam verbessert aus der Kabine. Keine Minute war gespielt, da musste Navas Kalus Abschluss entschärfen (60.). Die Hausherren gingen nun früh drauf, waren in den Zweikämpfen aggressiv und stellten die Pariser vor Probleme. Die taten sich schwer, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen und standen defensiv teilweise zu offen: Ben Arfa hatte die beste Ausgleichschance, setzte seinen Abschluss aus etwas spitzem Winkel jedoch knapp links vorbei (70.).

Navas hält PSG-Sieg fest

Offensiv kam von den Gästen auch in der Schlussphase nicht mehr viel. PSG hielt den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fern, spielte die Konter jedoch nicht gut aus. Da Briand in der Nachspielzeit per Kopf am stark parierenden Navas scheiterte, blieb es beim knappen 1:0-Sieg für die Elf von Pochettino, die dadurch am Tabellenführer aus Lille dranbleibt.

Tore und Karten

0:1 Sarabia (20')

Girondins Bordeaux
Bordeaux

Costil - Edson Mexer, Koscielny, Benito - Sabaly , Adli , Seri , Oudin - Zerkane , Kalu , U.-J. Hwang

Paris St. Germain
Paris SG

Navas - Dagba , Marquinhos, Kimpembe, Kurzawa - Danilo Pereira , Gueye, Sarabia , Rafinha, Draxler - Icardi

Schiedsrichter-Team
Frank Schneider

Frank Schneider Frankreich

Spielinfo

Stadion

Stade Matmut-Atlantique

Für Bordeaux geht es erst am 15. März (15 Uhr) in Dijon weiter. PSG ist derweil bereits am kommenden Samstag (21.10 Uhr) in Brest gefordert, ehe am Mittwoch (21 Uhr) darauf das wichtige Achtelfinal-Rückspiel gegen Barcelona in der Champions League ansteht.

tom