3. Liga

Matthias Rahn: Das Kapitel MSV Duisburg ist schon wieder zu Ende

Innenverteidiger verlässt den MSV

Rahn: Kapitel Duisburg ist schon wieder zu Ende

Matthias Rahn

Matthias Rahn verlässt den MSV Duisburg. imago images

Anfang Januar 2020 war Rahn von Regionalligist Sportfreunde Lotte nach Duisburg gewechselt, um die Lücke, die Sebastian Neumann mit seinem Karriereende hinterlassen hatte, zu schließen. Nach acht Kurzeinsätzen und einem Spiel über 90 Minuten ist schon wieder Schluss für Rahn bei den Meiderichern. Der 30-Jährige wird keinen neuen Vertrag unterzeichnen, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

"Ich bin wahnsinnig stolz darauf, ein Teil der Zebra-Familie gewesen zu sein. Für das halbe Jahr bin ich sehr dankbar, weil ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln durfte, die mich für meinen eigenen Weg weiterbringen werden", erklärte Rahn, der für Rot-Weiß Erfurt, Lotte und den MSV insgesamt 86-mal in der 3. Liga aufgelaufen war.

"'Matze' hat sich als Profi voll in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir sind ihm für seinen Einsatz in dieser außergewöhnlichen Zeit sehr dankbar", verabschiedete MSV-Sportdirektor Ivo Grlic den Abwehrspieler.

nik

Der FCB und seine Vorgänger: Das sind die bisherigen Drittliga-Meister