3. Liga

Landeshauptstadt erteilt 1. FC Magdeburg Heimspiel-Genehmigung

Kellerduell gegen Kaiserslautern findet statt

Landeshauptstadt erteilt 1. FC Magdeburg Heimspiel-Genehmigung

Am Samstag Spielstätte beim Abstiegsduell gegen Kaiserslautern: Die MDCC-Arena. imago images

Am Dienstag hatte die Regierung in der 6. Eindämmungsverordnung des Landes festgelegt, dass die Entscheidung über den Wettkampfbetrieb für Berufssportler und Olympiakader nunmehr in der Obhut der Landkreise und der kreisfreien Städte läge. Als Voraussetzung dient hierbei ein zwischen Verein und Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept.

Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper kommentierte den Beschluss wie folgt: "Wir können uns bei dem derzeit nicht vorhandenen Infektionsgeschehen in der Stadt nicht gegen Heimspiele aussprechen und stimmen dem vorgelegten Hygienekonzept und der Ausnahmegenehmigung zu." Amtsarzt Dr. Eike Hennig hatte nach Vorlage und Prüfung des Hygienekonzepts des FCM eine Begehung in der MDCC-Arena vorgenommen und eine positive Einschätzung bezüglich der Austragung von Spielen abgegeben.

In der Klärung befindet sich eine weitere Entscheidung hinsichtlich der Beteiligung von Zuschauern. So heißt es: "Über die Frage der Zulassung von Zuschauer/ -innen, entsprechend Paragraf 8 Absatz 1 Punkt der Landesverordnung, befinden wir uns noch in der Abstimmung."

jch