3. Liga

Erste Testreihe geplatzt: 1. FC Magdeburg beantragt Spielverlegung

FCM will frühestens am 11. Juni einsteigen

Erste Testreihe geplatzt: Magdeburg beantragt Spielverlegung

1. FC Magdeburg

Kann nur eingeschränkt trainieren lassen: FCM-Coach Claus-Dieter Wollitz. imago images

"Die erste Testreihe konnte am Freitag nicht durchgeführt werden, da das vom DFB gestellte Labor uns mitteilte, dass derzeit alle Testkapazitäten erschöpft sind und frühestens am Montag eine Testreihe stattfinden kann: Dadurch geraten wir in Zeitprobleme", wird Magdeburgs Leiter Spielbetrieb Matthias Kahl in einer Vereinsmitteilung am Samstag zitiert. Die Fortsetzung der Liga am 30./31. Mai sei entsprechend nicht haltbar.

Neben der Spielverlegung verlangt Magdeburg "im Sinne einer sportlichen Fairness und annähernden Wettbewerbsgleichheit" ein zweiwöchiges Mannschaftstraining vor Auftakt seiner Punktspiele. Der Spielbetrieb für den Klub soll frühestens am 11. Juni beginnen. In Sachsen-Anhalt gilt noch bis 27. Mai ein Mannschaftstrainings- und Wettkampfverbot.

"Bei allen hinlänglich bekannten Vorbehalten - der 1. FC Magdeburg war und ist für einen Re-Start der Liga bereit, was voraussetzt, dass für alle Klubs zumindest annähernd vergleichbare Startbedingungen gegeben sind. Das ist heute noch nicht der Fall", sagte Geschäftsführer Mario Kallnik.

Kommt der DFB dem Antrag nicht nach, "drohen Einsprüche gegen die Spielwertungen"

Sollte der Verlegung nicht zugestimmt werden, scheint Magdeburg rechtliche Schritte nicht auszuschließen. "Wenn wie hier offenkundig dringende Gründe für eine Verlegung der Meisterschaftsspiele gegeben sind, die zudem nicht im Verantwortungsbereich des Klubs liegen, dann ist der DFB, der das terminliche Hin und Her in dieser Woche veranlasst hat, gut beraten, dem Wunsch nach dann nun einmal zwingend erforderlichen, geringfügigen Anpassungen im Terminplan nachzukommen", erklärte Rechtsanwalt Rainer Cherkeh in der Vereinsmitteilung. Andernfalls würden bei allen dann betroffenen Spielen Einsprüche gegen die Spielwertungen drohen: "Das ist vollkommen unnötig und würde der gesamten Liga schaden."

Die Frage der Fortsetzung der 3. Liga hatte zuletzt für heftige Diskussionen gesorgt. Am Donnerstag hatte der DFB entschieden, dass der Spielbetrieb am letzten Mai-Wochenende wieder aufgenommen werden soll. Insgesamt elf Spieltage stehen noch aus, bis zum 4. Juli sind ausschließlich englische Wochen geplant.

cfl/sid