3. Liga

Zurück in der 3. Liga: Jan Löhmannsröben geht zu Preußen Münster

Mittelfeldmann kommt von Wacker Nordhausen

"Wichtige Impulse" erhofft: Münster verpflichtet Löhmannsröben

Jan Löhmannsröben

Jan Löhmannsröben schließt sich Preußen Münster an. imago images

Die Adlerträger gaben damit ihren ersten Wintertransfer bekannt. Löhmannsröben spielte zuletzt beim wirtschaftlich in Schieflage geratenen Regionalligisten Wacker Nordhausen. Beim SCP erhält er einen bis zum Saisonende befristeten Vertrag. "Jan ist genau der Spielertyp, der uns in der derzeitigen Situation guttun wird. Er will unbedingt zurück in die 3. Liga und nochmal voll angreifen. Er soll und kann wichtige Impulse innerhalb der Mannschaft setzen", wird Sport-Geschäftsführer Malte Metzelder in einer Mitteilung des Klubs zitiert.

Löhmannsröben lief in der 3. Liga 123-mal für den 1. FC Magdeburg, Carl Zeiss Jena und zuletzt für den 1. FC Kaiserslautern auf. In der Pfalz waren seine Dienste nach einem Jahr allerdings nicht mehr gefragt, der gebürtige Berliner ging daraufhin nach Nordhausen. Dort hatte er bereits zuvor in seiner Karriere gespielt.

"Ich werde mit Herzblut und Leidenschaft alles reinhauen"

"Ich werde mit Herzblut und Leidenschaft alles reinhauen, damit wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Ich bringe viel Erfahrung mit und will das auch weitergeben", sagte der Neuzugang, der immer wieder auch mit Eskapaden und Sprüchen abseits des Platzes für Aufsehen gesorgt hatte. "Wenn wir immer einen Meter mehr laufen als der Gegner und unser ganzes Herz reinwerfen, wird das auch noch eine erfolgreiche Saison."

Münster steht aktuell auf dem vorletzten Platz in der 3. Liga und hat fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

pau

Imke Wübbenhorsts Spruch sticht Goretzka aus