3. Liga

Michael Eberwein und Sebastian Schiek: Zwei Neue für Fortuna Köln

Spieler kommen von BVB II und aus Großaspach

Eberwein und Schiek: Zwei Neue für Fortuna Köln

Michael Eberwein, Sebastian Schiek

Spielen in der künftigen Saison für Fortuna Köln: Michael Eberwein und Sebastian Schiek (re.). imago

Eberwein wurde beim FC Bayern München ausgebildet und hatte sich dem BVB im Juli 2015 angeschlossen. Für die zweite Mannschaft der Borussen absolvierte der 22-Jährige seitdem 84 Pflichtspiele und erzielte 28 Tore. Zuletzt hatte der gebürtige Oberbayer mit einer Knöchelverletzung zu kämpfen. In der laufenden Saison bestritt er in der Regionalliga West daher nur 15 Partien (zwei Tore). "Michael Eberwein ist ein Spieler, den wir schon lange beobachtet haben. Er verbindet eine hohe Fußballintelligenz mit Körpergröße und Laufstärke. Er kann als Stürmer spielen, aber auch alle Zentralpositionen dahinter. In jungen Jahren ist er schon Stammspieler bei einer ambitionierten Regionalliga-Mannschaft gewesen", beschreibt Kölns Cheftrainer Uwe Koschinat den 1,92-Meter-Mann.

Schiek ist als Linksverteidiger eingeplant

Für die Defensive holte die Fortuna außerdem Außenverteidiger Schiek aus Großaspach. Der 28-Jährige bringt die Erfahrung von unter anderem 120 Drittliga-Spielen nach Köln mit, die er für seinen Heimat- und Ausbildungsklub Karlsruher SC und die SGS bestritten hat. In der laufenden Saison spielte der gebürtige Bruchsaler nur 17-mal (ein Tor), da er längere Zeit mit Knieproblemen zu kämpfen hatte. "Er ist ein sehr zweikampforientierter Außenverteidiger. Mit seiner Athletik und seiner Art, immer nach vorne zu verteidigen, passt er ideal zu unserer Art Fußball", so Koschinat.

Anders als in Großaspach soll der beidfüßige Schiek in Köln nicht rechts sondern links verteidigen. "Mit seinem rechten Fuß macht er uns dort im Spielaufbau noch unberechenbarer. Neben seiner defensiven Stärke hat er zudem ein sehr gutes offensives Einschaltverhalten und strahlt als Distanzschütze auch Torgefahr aus", betonte Koschinat. Über die Vertragslaufzeit machte der Klub bei beiden Spielern keine Angaben.

pau