3. Liga
3. Liga Analyse
13:05 - 5. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Golley
Saarbrücken

13:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Taz
Verl

13:36 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Yildirim
Rechtsschuss
Verl

13:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Yildirim
Verl

14:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Froese
für Mendler
Saarbrücken

14:09 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Bösel
Saarbrücken

14:16 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Barylla
Linksschuss
Vorbereitung Froese
Saarbrücken

14:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Jänicke
für Schleimer
Saarbrücken

14:22 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Perdedaj
für Golley
Saarbrücken

14:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Korb
für Sander
Verl

14:27 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Uaferro
Saarbrücken

14:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Rabihic
für Yildirim
Verl

14:40 - 84. Spielminute

Tor 1:2
Janjic
Kopfball
Vorbereitung Taz
Verl

14:43 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Sverko
Saarbrücken

14:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Pernot
für Janjic
Verl

14:49 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Korb
Verl

SBR

VER

3. Liga

Janjic entscheidet Aufsteiger-Duell: Verl jubelt in Saarbrücken

FCS verpasst den Sprung zurück auf Rang eins

Janjic entscheidet Aufsteiger-Duell: Verl jubelt in Saarbrücken

Zlatko Janjic bejubelt seinen Siegtreffer in Saarbrücken.

Zlatko Janjic bejubelt seinen Siegtreffer in Saarbrücken. imago images

Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok nahm nach dem 2:1-Sieg beim TSV 1860 München vier Veränderungen vor: Müller, Jänicke, Froese und Breitenbach (alle Bank) wurden durch Bösel, Schleimer, Golley und Mendler ersetzt.

Verls Coach Guerino Capretti griff im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen den 1. FC Magdeburg nur zu einer personellen Anpassung: Kapitän Stöckner kehrte in die Startelf zurück und nahm Jürgensens Platz (nicht im Kader) ein.

Tore und Karten

0:1 Yildirim (36', Rechtsschuss)

1:1 Barylla (61', Linksschuss, Froese)

1:2 Janjic (84', Kopfball, Taz)

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz 4 - Bösel 2,5 , Sverko 2,5 , Uaferro 3 , Barylla 2 - Zeitz 2,5, Mendler 3,5 , Golley 4 , Shipnoski 4, Schleimer 4 - Jacob 4

SC Verl
Verl

Brüseke 1,5 - Lang 2,5, Mikic 2, Stöckner 2,5, La. Ritzka 2,5 - M. Kurt 3, Sander 3,5 , Schwermann 3 - Yildirim 3 , Janjic 3 , Taz 2,5

Schiedsrichter-Team
Patrick Kessel

Patrick Kessel Norheim

4
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel, in dem die mutig anlaufenden Saarbrücker etwas häufiger rund um den Strafraum der Gäste auftauchten. Die erste richtige Chance des Spiel hatte aber Verl: Nach Ballgewinn schickte Schwermann Janjic auf die Reise, der das Tor nur knapp verfehlte (16.). Es dauerte einige Minuten, bis dann auch die aktiven Hausherren zu zwei gefährlicheren Abschlüssen kamen, aber sowohl Mendler (29.) als auch Shipnoski (32.) fehlte die nötige Präzision.

Ein Patzer von FCS-Torhüter Batz leitete dann die Verler Führung ein: Der Keeper war weit aus seinem Tor an die rechte Seitenlinie geeilt und wurde von Janjic unter Druck gesetzt. Sein Pass ins Zentrum misslang aber komplett und landete bei Yildirim, der erst Uaferro aussteigen ließ und dann ins leere Tor zur 1:0-Pausenführung einschoss (36.).

Verl bleibt am Drücker - aber Saarbrücken gleicht aus

3. Liga, 7. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel blieb der SC Verl am Drücker und hatte die Chance, zu erhöhen: Yildirims Schuss wurde abgefälscht und ging über das Tor (51.), anschließend verhinderte Batz mit einer Glanztat gegen Taz einen höheren Rückstand (59.).

Gerade als Verl dem zweiten Tor näher zu sein schien, schlug Saarbrücken dann eiskalt zu: Froese - mit Beginn der zweiten Hälfte ins Spiel gekommen - flankte von rechts und fand Barylla, der per Direktabnahme zum 1:1 traf (61.). In der Folge verflachte das Spiel etwas, auch weil beide Trainer Einwechslungen vornahmen und der Spielfluss dadurch gestört wurde.

Umso ereignisreicher war dann die Schlussphase: Froese (76.) und Jacob (82.) zwangen Verls Keeper Brüseke zu starken Paraden, auf der Gegenseite verhinderte Batz zunächst gegen Taz (80.) und gegen Ritzka Schlimmeres (83.) - war dann aber machtlos. Bei einer Ecke stand Janjic im Rückraum genau richtig und köpfte die Kugel ins Tor zum 2:1 (84.). Saarbrücken warf danach alles nach vorne, doch erneut war es Brüseke, der gegen Jacob das Gegentor verhinderte (87.) und den 2:1-Sieg damit festhielt.

Der 1. FC Saarbrücken, der damit die Tabellenführung an diesem Spieltag an Hansa Rostock abgegeben muss, ist am Samstag (14 Uhr) zu Gast beim KFC Uerdingen. Verl spielt ebenfalls am Samstag (14 Uhr) gegen den FSV Zwickau.