3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 19. Spieltag
13:03 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Wolfram
Rechtsschuss
Vorbereitung Starke
Jena

13:05 - 5. Spielminute

Gelbe Karte
Berzel
TSV 1860

13:32 - 32. Spielminute

Gelb-Rote Karte
H. Paul
TSV 1860

13:45 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Wein
TSV 1860

14:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Cros
Jena

14:19 - 62. Spielminute

Tor 1:1
Karger
Rechtsschuss
Vorbereitung Lex
TSV 1860

14:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Slamar
Jena

14:21 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Koczor
Jena

14:31 - 74. Spielminute

Tor 1:2
Günther-Schmidt
Rechtsschuss
Vorbereitung Starke
Jena

14:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Willsch
für Lex
TSV 1860

14:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Schau
für S. Eismann
Jena

14:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Bekiroglu
für Weeger
TSV 1860

14:38 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Günther-Schmidt
Rechtsschuss
Vorbereitung P. Tietz
Jena

14:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Abruscia
für Karger
TSV 1860

14:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Fe. Brügmann
für Wolfram
Jena

14:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Erlbeck
für Günther-Schmidt
Jena

M60

JEN

Kwasniok mit perfektem Einstand - 1860 eine Stunde in Unterzahl

Doppelter Günther-Schmidt beendet Negativserie

Gelb-Rot gegen Herbert Paul

Schlüsselmoment: Herbert Paul muss nach 32 Minuten mit Gelb-Rot den Platz verlassen. imago

Auf Seiten der Hausherren setzte Daniel Bierofka nach dem 0:0 bei Fortuna Köln auf Weeger und Grimaldi anstelle von Willsch (Bank) und Steinhart (5. Gelbe Karte).

Bei den Gästen veränderte Lukas Kwasniok bei seinem Debüt auf der Trainerbank die Formation im Vergleich zur 1:2-Niederlage unter seinem Vorgänger Mark Zimmermann gegen den SV Meppen vierfach: Koczor bekam anstelle von Coppens das Vertrauen im Tor, Cros, Starke und Wolfram liefen für Sucsuz (nicht im Kader), Kühne und Tchenkoua (beide Bank) auf.

Blitzstart bringt Gäste auf Kurs

Und die Partie begann mit einem Traumstart für den neuen Mann auf der Jenaer Trainerbank: bereits nach drei Minuten leitete ein gewonnener Zweikampf von Günther-Schmidt die Gästeführung ein. Der Ball kam zu Starke, dessen passgenaues Zuspiel Wolfram zum 1:0 über die Linie drückte (3.). Die Münchner - vom Blitzstart der Gäste überrascht - benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Allerdings taten sich die Hausherren vor dem Tor schwer, agierten immer wieder zu umständlich und konnten so das Tor von Koczor nicht wirklich in Gefahr bringen. Besonders Grimaldi ließ einige Möglichkeiten liegen, köpfte zu ungenau (12.) und setzte seinen Schuss aus der Drehung weit neben das Tor (21.)

3. Liga, 19. Spieltag

Zur mangelnden Chancenverwertung erwies Paul seinen Teamkollegen einen Bärendienst: Nachdem er in der 19. Minute für ein Foul an Starke Gelb gesehen hatte, holte er nach 32 Minuten Günther-Schmidt auf der Außenbahn von den Beinen und bekam die Ampelkarte. In Unterzahl verlegte sich 1860 in einer insgesamt recht hektischen Partie aufs Kontern und hatte kurz vor dem Pausenpfiff noch die Möglichkeit auf den Ausgleich. Doch Mölders scheiterte aus der Drehung an Koczor (45.+2)

Abseits verhindert erneuten Schnellstart

Fast hätte Jena nach Wiederanpfiff direkt erneut zugeschlagen, doch Günther-Schmidt wurde wegen Abseits zurückgepfiffen (48.). Und so näherte sich 1860 dem Ausgleich: Einen Kopfball von Grimaldi im Anschluss an eine Ecke konnte Koczor noch über die Latte lenken (54.), wenig später musste der FCC-Keeper dann aber hinter sich greifen. Lex erlief ein Zuspiel von Mölders und legte den Ball zurück. Karger hielt aus der Distanz drauf und traf zum Ausgleich (62.).

In der Folge wurde die Partie von Kampf dominiert - herausgespielte Strafraumszenen blieben Mangelware. Und so ließ eine Ecke das Pendel in Richtung Jena ausschlagen: Starke schlug den Ball vor das Tor, wo Günther-Schmidt völlig freistehend einschieben konnte (74.). Und Jena legte noch einen drauf: Nach einem schönen Doppelpass mit Wolfram und einer Ablage von Tietz sorgte erneut Günther-Schmidt für den Endstand von 3:1 (81.). Zwar hatte 1860 in der Schlussphase durch Lorenz noch die Chance auf den Anschlusstreffer, der Münchner scheiterte aber freistehend an Koczor (85.).

Tore und Karten

0:1 Wolfram (3', Rechtsschuss, Starke)

1:1 Karger (62', Rechtsschuss, Lex)

1:2 Günther-Schmidt (74', Rechtsschuss, Starke)

1:3 Günther-Schmidt (81', Rechtsschuss, P. Tietz)

TSV 1860

Hiller 4 - Weeger 4,5 , Berzel 4 , Si. Lorenz 4, H. Paul 5 - Moll 5, Wein 4,5 , Lex 3,5 , Karger 4 - Mölders 4, Grimaldi 5

Jena

Koczor 3 - Bock 3,5, Slamar 3,5 , Grösch 3, Cros 3,5 - Eckardt 2,5, S. Eismann 3 , Wolfram 3 , Starke 2 - Günther-Schmidt 1,5 , P. Tietz 3

Schiedsrichter-Team

Tobias Fritsch Mainz

3
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

15.000 (ausverkauft)

1860 München empfängt am kommenden Samstag (14 Uhr) Kaiserslautern. Jena tritt am Sonntag (14 Uhr) in Großaspach an.