Transfermeldung

15.01. - 11:47
Im Gespräch

Pourié will den KSC verlassen

Der Karlsruher SC muss sich offenbar auf einen Abgang von Angreifer Marvin Pourié einstellen. "Marvin Pourié hat uns vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er den Verein verlassen möchte", sagte Geschäftsführer Oliver Kreuzer den "Badischen Neuesten Nachrichten". Dem wolle sich der KSC nicht verschließen, da es auch um die "Ruhe in der Kabine" gehe. Pouriés Vertrag war erst im Sommer bis 2022 verlängert worden. Der beste KSC-Angreifer in der Aufstiegssaison kam in der laufenden Saison zwar in 16 von 18 Zweitligaspielen zum Einsatz, spielte aber nur in der Hälfte der Partien von Beginn an.