Transfermeldung

19.07.14 - 12:51
geplatzter Transfer

Di Natale bleibt lieber in Udine

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Antonio di Natale (36) im März ein Angebot vom von Ex-Nationalcoach Marcello Lippi trainierten Klub Guangzhou Evergrande ausgeschlagen. Die Chinesen sollen dem Routinier 10 Millionen Euro plus Einsatzprämie für zwei Jahre geboten haben. Di Natale bevorzugt allerdings, seine Karriere in der Serie A fortzusetzen und seinem Klub Udinese Calcio treu zu bleiben, bei dem er in seine elfte Saison in Folge gehen wird. Evergrande hat aber am Ende seinen italienischen Torjäger  doch bekommen und Alberto Gilardino vom FC Genua losgeeist.