Amateure

Transfer-Coup: Uerdingen holt Idrissou

Kameruner unterschreibt beim KFC für zwei Jahre

Transfer-Coup: Uerdingen holt Idrissou

Mo Idrissou

Zurück in Deutschland: Mo Idrissou. imago

Der KFC Uerdingen verkündete die Verpflichtung am Donnerstagabend, ein Foto auf der KFC-Website zeigt Idrissou bei der Vertragsunterschrift neben KFC-Boss Lakis. Am Freitag soll der 35-Jährige im Grotenburg-Stadion offiziell vorgestellt werden.

Der langjährige Bundesliga-Profi war im Sommer 2014 vom 1. FC Kaiserlautern nach Israel zu Maccabi Haifa gewechselt, dort jedoch nach nur vier Monaten wieder entlassen worden. Im Januar heuerte der Angreifer beim mazedonischen Klub Shkendija Tetovo an, seit Saisonende war er auf Vereinssuche.

Spielersteckbrief Idrissou
Idrissou

Idrissou Mohamadou

Ein Engagement bei Preußen Münster hatte sich Mitte Juli zerschlagen. Obwohl er beim Drittligisten im Probetraining und in einem Testspiel einen guten Eindruck hinterlassen hatte, entschied sich Preußen gegen eine Zusammenarbeit. KFC-Chef Lakis, der einst schon den früheren Bundesliga-Torschützenkönig Ailton nach Uerdingen holte, machte in Sachen Idrissou nun Nägel mit Köpfen.

In die Saison der Oberliga Niederrhein startet der frühere Bundesligist am Samstag (13.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim TV Jahn Hiesfeld. Das Ziel war schon vor Idrissous Verpflichtung klar formuliert: die sofortige Rückkehr in die Regionalliga West.

ski