eSport

Spaßige Action: WWE 2K24 setzt Aufwärtstrend fort

Ersteindruck des neuen Ablegers

Spaßige Action: WWE 2K24 setzt Aufwärtstrend fort

Was kann der neue Teil?

Was kann der neue Teil? 2K

Es war eine herausfordernde Zeit für das WWE 2K-Franchise. Nicht nur, weil COVID zu massiven Einschränkungen führte, auch der Titel WWE 2K20 sorgte für viel Frust bei den Spielern. Die Physik, Grafik - es passte nichts. Erst mit WWE 2K23 fand die Reihe wieder zurück zu alter Stärke. Eine Momentaufnahme oder doch der Beginn wieder glorreicherer Zeiten? kicker eSport war bei 2K in München zu Gast und konnte einen ersten Eindruck gewinnen.

Hinter den Kulissen fliegen die Fäuste - oder Gegner in den Scheinwerfer

Vorweggeschickt: Bei der zu spielenden Version handelte es sich noch nicht um das verkaufsfertige Produkt. Ebenso waren mit Showcase und Exhibition nur zwei Modi zu spielen. Langweilig wurde es uns trotzdem nicht, denn allein im Exhibition-Modus gibt es viele Kampfvarianten - darunter ein gänzlich neuer und ein überarbeiteter.

Auch hinter der Bühne geht's zur Sache. kicker eSport

Letztgenannter ist das Backstage Brawl. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es für die Protagonisten nicht in den Ring, sondern entweder ins Parkhaus oder hinter die Bühne. Dort fliegen dann nicht nur die Fäuste, auch Gegenstände aus der Umgebung lassen sich nutzen. Stühle und Bretter stehen bereit, die man auf seine Gegner werfen kann. Oder - und damit neuerdings - gleich die Kontrahenten in riesige Scheinwerfer

Ambulance Match gestaltet sich als zu herausfordernd

Wer doch lieber vor Publikum in der Halle kämpfen will, aber etwas Abwechslung sucht, kann sich im Ambulance-Match versuchen. In dem geht es nicht etwa darum, jemanden "krankenhausreif zu schlagen", sondern seinen Widersacher hinten im Krankenwagen einzusperren. Einziges Manko der sonst ebenfalls spaßigen Matchvariante: Die Schwierigkeit. Ist die gegnerische KI verstaut, folgen zwei Phasen. Zunächst werden die Türen geschlossen, anschließend mit aller Macht zugehalten, um einen Fluchtversuch zu verhindern.

Hier sind schnelle Finger gefragt. kicker eSport

Um das zu schaffen, wird Schnelligkeit und Ausdauer benötigt - und zwar am Controller. Für den Erfolg müssen jeweils mit Tempo die angezeigten Tasten gedrückt werden. Gestaltet sich für den attackierenden Spieler die erste Phase sehr einfach, war es beim Spielen nahezu unmöglich, die Türen zuzuhalten. In der verteidigenden Rolle ist es dann genau andersrum.

Mehr zu WWE 2K

Quick-Time-Event für schnelle Finger

Ein weiterer negativer Punkt bezüglich der Schwierigkeit dürfte vor allem bei Neueinsteigern für Frust sorgen. Anders als beispielsweise in UFC werden gegnerische Attacken mittels Quick-Time-Event abgewehrt und geblockt.

Problematisch ist die geforderte Reaktionszeit zwischen der Aufforderung und dem Drücken der Taste. Das optimale Zeitfenster zu treffen, erwies sich als anspruchsvoll. Zu spät oder zu früh die Taste betätigt, ist man erstmal der Angriffssalve des Gegners ausgesetzt. Allerdings versicherte der Entwickler, dass auf dem leichten Schwierigkeitsgrad die Aufgabe simpler sei. Testen konnten wir das noch nicht.

Kleine Bugs - besonders immersives Erlebnis im Showcase-Modus

Bezüglich der Spielphysik gab es noch einige ungewöhnliche Animationen sowie einen Bug. Der trat hin und wieder während eines Kampfes auf, wodurch das Gameplay langsamer wurde und etwas ruckelte. Behoben werden konnte dieser Fehler durch das Betätigen der Windows-Taste und der Rückkehr ins Spiel. 2K versicherte, dass dieser noch entfernt würde.

Entertainment Macht WWE

Entertainment-Macht WWE: Games alleine helfen nicht

alle Videos in der Übersicht

Außerdem gibt es wie in NBA 2K nun auch in WWE 2K24 ikonische Partien zum Nachspielen. Besonders hervorzuheben ist beim sogenannten Showcase Modus der nahtlose Übergang zwischen Filmsequenz und Gameplay, was für ein besonders immersives Erlebnis sorgt.

Fazit

Obwohl gerade die Schwierigkeit für den ein oder anderen frustrierenden Moment sorgte, konnte der Mix aus Spaß und Action fesseln. Die verschiedenen Kombos oder Gegenstände auszuprobieren, macht Spaß - der Showcase-Modus schafft eine gelungene Brücke zwischen WWE-Historie und Spielerlebnis. Werden Kleinigkeiten und Fehler noch ausgemerzt und sollten die weiteren Modi ebenfalls gelingen, steht der Fortsetzung des Aufwärtstrends nichts im Weg.

svg

Podcast
Podcast
Nur 33 Millionen Euro für Spiele-Entwickler in Deutschland?
49:20 Minuten
alle Folgen