21:07 - 7. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Jakic
Frankfurt

21:14 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Kamada
Frankfurt

21:32 - 32. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Matheus Reis
für Nuno Santos
Sp. Lissabon

21:35 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Sp. Lissabon)
Matheus Reis
Sp. Lissabon

21:39 - 39. Spielminute

Tor 1:0
Arthur Gomes
Rechtsschuss
Vorbereitung Ugarte
Sp. Lissabon

21:46 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Sp. Lissabon)
Paulinho
Sp. Lissabon

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Rode
für Lindström
Frankfurt

22:17 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Sow
Frankfurt

22:21 - 62. Spielminute

Tor 1:1
Kamada
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Frankfurt

22:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Dario Essugo
für Ugarte
Sp. Lissabon

22:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Trincao
für Edwards
Sp. Lissabon

22:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Knauff
für Dina Ebimbe
Frankfurt

22:32 - 72. Spielminute

Tor 1:2
Kolo Muani
Rechtsschuss
Vorbereitung Knauff
Frankfurt

22:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Jovane Cabral
für St. Juste
Sp. Lissabon

22:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Smolcic
für Jakic
Frankfurt

22:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Borré
für Kolo Muani
Frankfurt

22:53 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Pellegrini
Frankfurt

22:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Alidou
für M. Götze
Frankfurt

22:53 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Sp. Lissabon)
Goncalo Inacio
Sp. Lissabon

SPL

SGE

Champions League

Kolo Muani schießt Frankfurt ins Achtelfinale

Bei der Premiere stehen die Hessen direkt in der nächsten Runde

Eintracht in Ekstase: Kolo Muani schießt Frankfurt ins Achtelfinale

Riesenjubel: Kolo Muani schoss Frankfurt ins Achtelfinale.

Riesenjubel: Kolo Muani schoss Frankfurt ins Achtelfinale. AFP via Getty Images

Sporting-Coach Ruben Marques musste mit seiner Mannschaft am Wochenende eine 0:1-Auswärtspleite beim FC Arouca hinnehmen. Durch das 3:0 in Frankfurt im Hinspiel hatten die Portugiesen aber in Sachen direkter Vergleich eine exzellente Ausgangsposition. 

Frankfurts Trainer Oliver Glasner wechselte nach der unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen den BVB einmal: Sow begann für Kapitän Rode (Bank). Die Frage war noch, wer auf der linken Seite spielen würde. Hier erhielt Pellegrini den Zuschlag, Knauff nahm erstmals nach seiner Verletzung wieder auf der Bank Platz.

Spieler des Spiels

Sebastian Rode Mittelfeld

1
mehr Infos
Spielnote

Mit zunehmender Spieldauer nahm die Partie an Qualität zu. Der Spannungsbogen hielt bis in die letzte Sekunde - in den 90 Minuten hatten beide Teams virtuell alle Plätze von 1 bis 4 in der Gruppe belegt. Etwas mehr Torraumszenen hätten es aber sein dürfen.

2,5
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Arthur Gomes (39')

1:1 Kamada (62')

mehr Infos
Sporting Lissabon
Sp. Lissabon

Adan3 - St. Juste3 , Coates4,5, Goncalo Inacio5 - Pedro Porro4, Nuno Santos3 , Pedro Goncalves2,5, Ugarte3 , Edwards3,5 , Arthur Gomes3 - Paulinho4

mehr Infos
Eintracht Frankfurt
Frankfurt

Trapp3 - Tuta3, Jakic3 , Ndicka3,5 - Dina Ebimbe5 , Pellegrini3 , Kamada2 , Sow3,5 , Lindström5 , M. Götze3 - Kolo Muani2

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Slavko Vincic Slowenien

1,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Estadio José Alvalade
Zuschauer 41.744
mehr Infos

Beide Teams starteten mit vollem Einsatz, es ging direkt intensiv zur Sache und es war spürbar, dass sehr viel auf dem Spiel stand. Die erste dicke Chance ging auf das Konto der Frankfurter, allerdings mit gütiger Mithilfe Sportings: Eine Götze-Ecke verlängerte Paulinho in Richtung eigenes Tor, Lissabons Keeper Adan rettete mit einem erstklassigen Reflex (12.).

Champions League, Gruppe D

Arthur Gomes lässt Sporting jubeln

Es war ein von Taktik geprägtes Spiel, in dem beide Mannschaften defensiv sehr diszipliniert standen und kaum etwas zuließen. Somit bekamen die Zuschauer in Lissabon in der ersten Hälfte kaum Chancen zu sehen. Aber ein Highlight aus Sicht der Hausherren gab es noch: Ugartes Flanke verlängerte Sow, sodass Dina Ebimbe am zweiten Pfosten nicht mehr hinkam. Arthur Gomes nahm die Kugel direkt und traf aus sechs Metern (39.). Trapp war sogar noch dran, konnte das Gegentor aber nicht verhindern. Zur Pause trat somit das  Worst-Case-Szenario aus Sicht der Hessen ein, denn da Marseille mit 1:0 gegen Tottenham führte, war Frankfurt als Vierter zu dieser Zeit komplett ausgeschieden. 

Tottenham trifft, Frankfurt trifft

Aber die Eintracht, bei der Rode zu Beginn des zweiten Durchgangs für Lindström ins Spiel kam und eine starke Leistung zeigte, rückte die Verhältnisse schnell wieder gerade. Die erste gute Nachricht kam aus Marseille, wo Tottenham ausglich. Die zweite gute Nachricht aus Frankfurter Sicht gab es in Lissabon, wo Kamada per Elfmeter nach einem Handspiel von Coates den Ausgleich herstellte (62.). Es war also wieder alles auf Anfang gestellt an diesem Dienstagabend. Dennoch brauchten die Hessen ein Tor, um das Achtelfinal-Ticket der Champions League zu lösen. 

Kolo Muani schießt Frankfurt eine Runde weiter

Die Eintracht war nun oben auf. Die Gäste investierten mehr, Sporting agierte eher verhalten. Und die Glasner-Elf belohnte sich: Kolo Muani setzte sich klasse rechts im Strafraum durch und traf satt ins linke Eck (72.). Das 2:1 war zu dieser Phase nicht unverdient. Sporting investierte in der Schlussphase zwar mehr, aber Frankfurt spielte extrem clever und ließ defensiv nichts mehr zu. 

Der Bundesligist schnupperte sogar lange am Gruppensieg, doch da Tottenham mit der letzten Aktion in Marseille das 2:1 schoss, ziehen die Hessen als Zweiter in die nächste Runde ein und bekommen es nun im Achtelfinale mit einem Gruppenersten zu tun. Sporting kann sich bei den Spurs bedanken, denn durch den späten Treffer reicht es für die Portugiesen immerhin noch zu Platz drei. Marseille ist komplett raus. 

Und wie geht es weiter? Sporting Lissabon ist am Samstag ab 21.30 Uhr im Heimspiel gegen Vitoria Guimaraes gefordert und die Eintracht aus Frankfurt gastiert schon ab 15.30 Uhr beim FC Augsburg.

Bilder zur Partie Sporting Lissabon - Eintracht Frankfurt