21:16 - 17. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Ricardo Esgaio
für Pedro Porro
Sp. Lissabon

21:30 - 31. Spielminute

Tor 1:0
Pedro Goncalves
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Pedro Goncalves
Sp. Lissabon

21:37 - 38. Spielminute

Tor 2:0
Pedro Goncalves
Rechtsschuss
Vorbereitung Matheus Nunes
Sp. Lissabon

21:41 - 41. Spielminute

Tor 3:0
Paulinho
Linksschuss
Vorbereitung Ricardo Esgaio
Sp. Lissabon

22:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Besiktas)
Alex Teixeira
für Montero
Besiktas

22:07 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Besiktas)
Larin
Besiktas

22:13 - 56. Spielminute

Tor 4:0
Sarabia
Rechtsschuss
Sp. Lissabon

22:16 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Daniel Braganca
für Matheus Nunes
Sp. Lissabon

22:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Nuno Santos
für Paulinho
Sp. Lissabon

22:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Besiktas)
Ucan
für Hutchinson
Besiktas

22:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Besiktas)
Bozdogan
für Larin
Besiktas

22:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Ruben Vinagre
für Matheus Reis
Sp. Lissabon

22:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Sp. Lissabon)
Jovane Cabral
für Pedro Goncalves
Sp. Lissabon

22:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Besiktas)
Töre
für Ghezzal
Besiktas

22:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Besiktas)
Özyakup
für Bozdogan
Besiktas

22:47 - 90. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Besiktas)
Souza
Besiktas

SPL

BES

Champions League

Besiktas entblößt: Sporting gewinnt souverän mit 4:0

Drei Tore in zehn Minuten ebnen den Weg

Besiktas zu keinem Zeitpunkt auf Augenhöhe: Sporting gewinnt souverän mit 4:0

Schoss das 3:0 für Sporting: Paulinho (li.).

Schoss das 3:0 für Sporting: Paulinho (li.). imago images/GlobalImagens

Sporting-Trainer Ruben Amorim rotierte nach dem 1:0-Heimsieg gegen Vitoria Guimaraes kein einziges Mal und schickte eine eingespielte Truppe auf den Rasen. 

Anders dagegen sah es bei den Gästen aus: Besiktas-Coach Ali Rizs Yalcin musste nach dem 0:1 bei Hatayaspor auch verletzungsbedingt etwas verändern und brachte insgesamt fünf Neue. Der Ex-Düsseldorfer Karaman ersetzte den Ex-Dortmunder Batshuayi im Sturm, ansonsten waren Yilmaz, Welinton, Souza und Mehmet Topal für Rosier, Vida, Meras und Teixeira neu in der Anfangsformation.

Dass die Gäste geschwächt waren, merkte man schnell: Sporting war von Beginn an spritziger und aktiver in den Zweikämpfen und kam durch Paulinho gleich zu zwei guten Chancen. Erst verpasste der Stürmer frei aus sechs Metern und traf nur das Lattenkreuz (9.), zwei Minuten später scheiterte er aus kurzer Distanz am türkischen Keeper Destanoglu. 

Nachdem Porro sich bei einer Offensivaktion von Besiktas verletzte und ausgewechselt werden musste (17.), brach der Spielfluss in Richtung des Tores der Gäste ein wenig und so kamen diese auch zu ihrer ersten Möglichkeit: Larin nahm den Ball im Strafraum gekonnt an und verzog nur knapp (28.). Die Chance entpuppte sich aber als Wachrüttler für die Portugiesen.

Doppelter Goncalves und Paulinho ebnen den Weg

Innerhalb von zehn Minuten stand es nicht mehr 0:0, sondern 3:0. Erst verwandelte Goncalves einen Foulelfmeter (31.), wenig später schnürte er den Doppelpack (38.) und kurz vor der Pause ließ Paulinho die Besiktas-Abwehr samt Destanoglu alt aussehen und traf aus 19 Metern unten rechts (41.). Eine verdiente, wenn auch etwas zu hohe, Halbzeit-Führung für die Hausherren - Besiktas war zeitweise einfach nicht auf der Höhe.

Der zweite Durchgang begann so, wie der erste endete: mit starken Portugiesen. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff segelte eine eigentliche Flanke von Sarabia an die Querlatte von Besiktas (48.), acht Minuten später zappelte es dann erneut im Kasten. Reis brachte den Ball von links in die Mitte, wo Welinton unglücklich auf Sarabia ablegte, der nur noch einzuschieben brauchte (56.).

Braganca verpasst knapp - Souza sinnbildlich

Mit dem 4:0 schalteten die Hausherren einen Gang runter und mussten bis auf eine Kopfballmöglichkeit von Ghezzal (71.) auch keinen Gegentreffer mehr befürchten. Dafür setzte der eingewechselte Braganca das Leder noch einmal hauchzart am rechten Pfosten von Destanoglu vorbei (77.). 

Kurz vor Schluss "krönte" Souza den desaströsen Abend von Besiktas mit einer unnötigen Aktion - Gelb-Rot (90.). Die Portugiesen gewannen somit völlig verdient mit 4:0 und schossen den türkischen Doublesieger aus der Champions League. Sporting dagegen hat seine Chancen aufs Achtelfinale gewahrt und freut sich auf ein kleines Endspiel gegen den BVB am 24. November - das Hinspiel gewann der BVB mit 1:0.

Tore und Karten

1:0 Pedro Goncalves (31', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Pedro Goncalves)

2:0 Pedro Goncalves (38', Rechtsschuss, Matheus Nunes)

3:0 Paulinho (41', Linksschuss, Ricardo Esgaio)

4:0 Sarabia (56', Rechtsschuss)

Sporting Lissabon
Sp. Lissabon

Adan - Goncalo Inacio, Coates, Feddal - Pedro Porro , Joao Palhinha, Matheus Nunes , Matheus Reis , Sarabia , Pedro Goncalves - Paulinho

Besiktas JK
Besiktas

Destanoglu - Necip Uysal, Welinton, Montero , R. Yilmaz - Souza , Mehmet Topal, Hutchinson - Ghezzal , Karaman, Larin

Schiedsrichter-Team
Sergei Karasev

Sergei Karasev Russland

Spielinfo

Stadion

Estadio José Alvalade

Zuschauer

40.835

Und wie geht's in der Liga weiter? Sporting spielt am Sonntag um 20 Uhr bei Pacos de Ferreira, Besiktas empfängt tags zuvor (17 Uhr) Spitzenreiter Trabzonspor.