NBA

Schröder siegt beim Saisondebüt - 50. Triple Double für Doncic

Wagner gewinnt, Hartenstein verliert

Schröder siegt beim Saisondebüt - 50. Triple Double für Doncic

Dennis Schröder (#17) im Duell mit Detroits Saddiq Bey - der deutsche Nationalspieler behielt mit den Lakers die Oberhand.

Dennis Schröder (#17) im Duell mit Detroits Saddiq Bey - der deutsche Nationalspieler behielt mit den Lakers die Oberhand. Getty Images

Einen Monat nach seiner Daumen-Operation hat Dennis Schröder bei seinem Saison-Debüt für die Los Angeles Lakers einen Sieg gefeiert. Der Nationalspieler kam von der Bank und wirkte 16 Minuten mit, war aber nach der langen Pause verständlicherweise kein wirklicher Faktor - ihm gelangen beim 128:121 zwei Punkte und zwei Vorlagen. Für die Kalifornier sprang Anthony Davis für den fehlenden, weil weiterhin an den Adduktoren verletzten Superstar LeBron James in die Bresche. Der 29-Jährige war nicht nur von der Linie eine Bank und erzielte von dort 18 von 21 möglichen Punkten. Insgesamt sammelte er 38 Punkte und 16 Rebounds. Für die Lakers war es erst der vierte Saisonsieg und damit immerhin einer mehr als Detroit, das nach ebenfalls ganz schwachem Saisonstart bei drei Siegen stehen bleibt.

Suggs rettet die Magic - Hartenstein in der Starting Five

Franz Wagner jubelt mit den Orlando Magic über den fünften Saisonsieg. Beim 108:107 gegen die Chicago Bulls stand dieser unnötigerweise auf des Messers Schneide, die Magic verspielten zwischenzeitlich 19 Punkte Vorsprung und lagen zurück, zwölf Sekunden vor der Sirene stand es 105:107. Dann ließ Nikola Vucevic mit zwei vergebenen Freiwürfen den Sieg quasi liegen, der Ball landete bei Jalen Suggs und der Guard versenkte in den Schlusssekunden einen Dreier vom rechten Flügel. Wagner und Suggs holten jeweils 20 Punkte, bester Werfer der Partie war DeMar DeRozan mit 41 Zählern für die Bulls.

Isaiah Hartenstein verlor mit den New York Knicks gegen Titelverteidiger Golden State Warriors. Das 111:101 war der erst siebte Saisonsieg bei bereits neun Niederlagen für die Warriors, bei denen Stephen Curry mit 24 Punkten bester Werfer war. Hartenstein kam auf acht Zähler und spielte als Center erneut von Beginn an für die Knicks, die nun bei acht Siegen und acht Niederlagen stehen.

Doncics Meilenstein - Celtics-Serie hält

Wieder mit Luka Doncic, aber weiter ohne den verletzten Maxi Kleber (Rückenprellung) holten die Dallas Mavericks einen ungefährdeten Heimsieg gegen die Denver Nuggets. Beim 127:99 kam Doncic auf ein Triple Double mit 33 Punkten, 12 Rebounds und 11 Vorlagen. Für den 23-Jährigen war es nach nunmehr 278 Spielen bereits sein 50. Triple-Double - damit ist er der zweitjüngste Spieler der NBA-Historie hinter Oscar Robertson, der diese Schallmauer durchbrach und ein Spiel schneller als Legende Magic Johnson. 

An der Spitze der Eastern Conference baute Tabellenführer Boston Celtics die Führung mit dem neunten Sieg in Serie vor den Milwaukee Bucks aus. Die Celtics holten ein 117:109 gegen die New Orleans Pelicans und trafen dabei 20 Dreier. Die Bucks verloren unterdessen 102:110 gegen die Philadelphia 76ers.

jch, dpa

LeBron nähert sich 40.000, Nowitzki in Top 10: Die besten Punktesammler der NBA-Geschichte