18:31 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Rostow)
Granat
Rostow

18:36 - 35. Spielminute

Tor 0:1
Douglas Costa
Linksschuss
Bayern

18:45 - 44. Spielminute

Tor 1:1
Azmoun
Rechtsschuss
Vorbereitung Poloz
Rostow

19:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
J. Boateng
Bayern

19:08 - 49. Spielminute

Tor 2:1
Poloz
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Noboa
Rostow

19:12 - 52. Spielminute

Tor 2:2
Juan Bernat
Linksschuss
Vorbereitung Ribery
Bayern

19:17 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Rostow)
Gatcan
Rostow

19:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Hummels
für J. Boateng
Bayern

19:26 - 67. Spielminute

Tor 3:2
Noboa
Rechtsschuss
Rostow

19:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
T. Müller
für Renato Sanches
Bayern

19:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Rostow)
Grigoryev
für Azmoun
Rostow

19:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Rostow)
Terentyev
für Kalachev
Rostow

19:53 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Rostow)
Ezatolahi
für Poloz
Rostow

ROS

FCB

Champions League

Bayern blamiert sich in Rostow

Die Tore von Douglas Costa und Juan Bernat reichen nicht

Bayern blamiert sich in Rostow

Abgemeldet: Bayerns Angreifer Robert Lewandowski war im ersten Abschnitt kaum zu sehen.

Abgemeldet: Bayerns Angreifer Robert Lewandowski war im ersten Abschnitt kaum zu sehen. getty images

Rostows Trainer Ivan Daniliants vertraute der Mannschaft, die am Freitag zur Generalprobe bei Rubin Kasan 0:0 gespielt hatte.

Bayern-Coach Carlo Ancelotti nahm nach dem 0:1 in der Bundesliga in Dortmund sechs Änderungen an seiner Startelf vor: Anstelle von Neuer, Hummels, Alaba, Xabi Alonso, Kimmich und Müller spielten Ulreich, Rafinha, Badstuber, Juan Bernat, Renato Sanches und der Brasilianer Douglas Costa.

FCB: viel Aufwand, wenig Ertrag

Dieser war von Anfang an ein Aktivposten auf dem rechten Flügel. Die Münchner zogen ihr Offensivspiel konsequent über die Außenbahnen auf, gerade Douglas Costa war immer wieder am Ball. Der FCB hatte in den ersten 45 Minuten rund drei Viertel Ballbesitz und rannte unentwegt an, allerdings gerieten die Flanken meist zu unpräzise.

Spieler des Spiels
FK Rostow

Soslan Dzhanaev Tor

2
Spielnote

Kampfspiel mit aufopferungsvollen Gastgebern, spielerisch aber arm.

3,5
Tore und Karten

0:1 Douglas Costa (35', Linksschuss)

1:1 Azmoun (44', Rechtsschuss, Poloz)

2:1 Poloz (49', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Noboa)

2:2 Juan Bernat (52', Linksschuss, Ribery)

3:2 Noboa (67', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

FK Rostow
Rostow

Dzhanaev2 - Kalachev3 , Mevlja3, Cesar Navas3, Granat3,5 , Kudryashov3,5 - Gatcan4 , Erokhin3, Noboa2 - Azmoun2 , Poloz2,5

Bayern München
Bayern

Ulreich4 - Rafinha3, J. Boateng5 , Badstuber4,5, Juan Bernat3 - Thiago5, Lahm4, Renato Sanches4 , Douglas Costa4 , Ribery4 - Lewandowski4,5

Schiedsrichter-Team
Artur Soares Dias

Artur Soares Dias Portugal

2
Spielinfo

Stadion

Olimp-2

Zuschauer

15.211

Die erste günstige Möglichkeit hatte Rostow nach einem weiten Schlag von Cesar Navas, bei dem sich Badstuber verschätzte, Erokhin konnte daraus aber kein Kapital schlagen (9.). Die Bayern kamen zuvorderst aus der zweiten Reihe zum Abschluss: Thiago zielte meterweit übers Tor (10.), Douglas Costas Versuch wurde geblockt (14.), Badstubers Kopfball nach einer Ecke war noch die beste Chance, diese machte Dzhanaev zunichte (22.).

Douglas Costa schlägt zu - 0:1

Ancelottis Team war Rostow klar überlegen, tat sich gegen die kompakte Deckung der Russen aber lange schwer. Dann begünstigte ein Fehler der Gastgeber die Münchner Führung: Cesar Navas stocherte den Ball im Strafraum beim Klärungsversuch überhastet vor die Füße von Douglas Costa, dieser schoss die Kugel exakt unter die Latte - 0:1 (35.).

Wenig später leitete der Torschütze den Ausgleich selbst ein: Douglas Costa wollte Boateng in zentraler Position anspielen, passte aber derart ungenau, dass Poloz dazwischenlief und Azmoun schickte. Der Angreifer lief auf Ulreich zu, ließ den hinterhersprintenden Boateng mit einem Haken ins Leere laufen und schob flach ins lange Eck ein - 1:1, der Pausenstand (44.).

Gruppe D, 5. Spieltag

Lahm verfehlt, Poloz und Juan Bernat nicht

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Lahm nach einer Ribery-Flanke die Führung auf dem Kopf, verpasste das Tor aber knapp (47.). Kurz darauf schlug Rostow auf der Gegenseite zu: Boateng brachte Noboa im Strafraum zu Fall, Poloz bewahrte die Nerven und verwandelte den Elfmeter (49.). Die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten: Ribery steckte auf der linken Seite im Sechzehner für den durchstartenden Juan Bernat durch, dieser zimmerte die Kugel aus kurzer Distanz unter die Latte - 2:2 (52.).

Auch nach dem Ausgleich blieb Rostow mutig und frech. Die Bayern hatten zwar nach wie vor ein deutliches Plus in Sachen Ballbesitz, klare Chancen sprangen bei den Offensivbemühungen aber kaum heraus. Und Rostow ging erneut in Front: Noboa zirkelte einen Freistoß aus rund 20 Metern über die Mauer, Ulreich hechtete sich vergebens (67.).

Bayern rennt unentwegt an - vergebens

Nun benötigten die Münchner zwei Tore zum Sieg. Ancelotti wechselte Müller ein (73.) - und der FCB rannte an. Rostow verteidigte aber mit Geschick und Glück und ließ kaum etwas zu. Die Russen lieferten den Bayern eine wahre Abwehrschlacht - und brachten den Vorsprung mit viel Leidenschaft und guter Defensivarbeit über die Zeit.

Rostow spielt am Sonntag (14.30 Uhr) in der Liga gegen Anschi Machatschkala, die Bayern empfangen Bayer Leverkusen am Samstag (18.30 Uhr). In der Champions League treten beide Vereine am 6. Dezember (20.45 Uhr) wieder an, Rostow beim PSV Eindhoven, der FCB gegen Atletico Madrid.

Bilder zur Partie FK Rostow - Bayern München