3. Liga

Rostock nach enttäuschendem Auftakt: "Wir werden wieder aufstehen"

Kreuzbandanriss bei Engelhardt

Rostock nach enttäuschendem Auftakt: "Wir werden wieder aufstehen"

Jens Härtel

Hiobsbotschaft für Rostock und Jens Härtel: Erik Engelhardt erleidet einen Kreuzbandanriss. imago images

Beim Auftakt gegen den Aufsteiger aus Köln gab Rostock eine 3:0-Führung aus der Hand, im Spiel gegen den Halleschen FC kassierte Härtels Team in der 88. Minute den Gegentreffer. Stürmer Pascal Breier analysierte, dass "wir gegen Köln drei Punkte aus der Hand gegeben haben und gegen Halle hätten wir mindestens einen Punkt mitnehmen müssen", denn "dann wäre alles gut gewesen". Gegen die U 23 des FC Bayern "müssen wir schleunigst punkten", wie Härtel der "Ostsee-Zeitung" erklärt. Der Fußballlehrer erwartet eine "Mannschaft mit großer Qualität und hohem Tempo", und stellt klar: "Wenn wir da Punkte mitnehmen wollen, müssen wir ans Limit gehen."

Engelhardt erleidet Kreuzbandanriss

Zwar steht ihm John Verhoek nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung, weiterhin muss der 50-Jährige auf Erik Engelhardt verzichten. Nachdem er im Test gegen Hannover 96 frühzeitig ausgewechselt und zunächst nur ein Bluterguss im Knie diagnostiziert wurde, erreichte den Verein und den Spieler nun eine Hiobsbotschaft: Der Neuzugang aus der U 21 des 1. FC Nürnberg muss sich am Donnerstag einer Operation unterziehen und fällt aufgrund eines Kreuzbandanrisses bis auf Weiteres aus. Der 21-Jährige galt als Hoffnungsträger und Biankadi-Ersatz, in der Vorbereitung zählte er mit acht Treffern zu den besten Rostocker Torschützen.

Nach diesem personellen Rückschlag und der enttäuschenden Punktausbeute gibt sich Härtel dennoch kämpferisch: "Wir werden uns schütteln und wieder aufstehen."

kon