20:54 - 9. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Thomson
Rangers

21:01 - 16. Spielminute

Tor 0:1
Govou
Rechtsschuss
Vorbereitung Benzema
Lyon

21:07 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Hutton
Rangers

21:47 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Naismith
für Cousin
Rangers

21:49 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Lyon)
Govou
Lyon

21:57 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Cuellar
Rangers

21:59 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Lyon)
Juninho Pernambucano
Lyon

22:08 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Lyon)
Bodmer
für Ben Arfa
Lyon

22:12 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Darcheville
für Papac
Rangers

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Lyon)
Réveillère
für Govou
Lyon

22:25 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Boyd
für Hemdani
Rangers

22:26 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Lyon)
Baros
für Juninho Pernambucano
Lyon

22:27 - 85. Spielminute

Tor 0:2
Benzema
Rechtsschuss
Vorbereitung Grosso
Lyon

22:30 - 88. Spielminute

Tor 0:3
Benzema
Rechtsschuss
Lyon

22:32 - 90. + 1 Spielminute

Rote Karte (Rangers)
Darcheville
Rangers

GLR

LYO

Champions League

Benzemas Fehlschuss folgenlos

Nationalspieler macht per Doppelpack alles klar

Benzemas Fehlschuss folgenlos

Toulalan gegen Cousin

Kampf um jeden Ball: Lyons Jeremy Toulalan (re.) gegen Glasgows Daniel Cousin. imago

Beim großen Showdown im Ibrox Park hatte Rangers-Coach Walter Smith mit dem angeschlagenen Darcheville und Beasley zwei wichtige Akteure zu ersetzten, die beim 2:3 in Stuttgart noch in der Startelf gestanden hatten. Beim Gast aus Lyon nahm Trainer Alain Perrin im Vergleich zum 2:2 gegen den FC Barcelona in jedem Mannschaftsteil - außer der Torwartposition - eine Änderung vor. Clerc, Källström und Benzema liefen für Reveillere, Fabio Santos und Fred auf.

Lyon musste gewinnen und suchte von Beginn an den direkten Weg zum Tor. Nach nur vier Minuten bot sich Govou die große Chance zur Führung. Doch von Juninho mit einem öffnenden Pass herrlich in Szene gesetzt, traf der Stürmer frei vor Torwart McGregor nur das Außennetz. Wenig später lief Juninho 25 Meter vor dem Tor in für ihn aussichtsreicher Position zum Freistoß an, scheiterte jedoch an McGregor (10.). Der hohe Anfangsdruck der Gäste wurde in der 16. Minute schließlich mit dem Führungstreffer belohnt. Ben Arfa spielte den Ball schön in den Lauf von Benzema, dessen scharfe Hereingabe McGregor - etwas unglücklich - genau vor die Füße von Govou abwehrte. Diesmal ließ dieser sich die Chance nicht entgehen und schoss aus zehn Metern zum 1:0 ein.

Zum Thema

Auch nach dem Führungstor blieb Lyon tonangebend. Ab und an konnten die Rangers zwar für Entlastung sorgen, doch abgesehen von einigen Eckbällen sprang dabei nicht viel heraus. Erst zum Ende der ersten Hälfte hin ließ sich "OL" etwas zurückfallen, ohne dabei jedoch die Kontrolle zu verlieren. Über schnelle, von Juninho oder Ben Arfa eingeleitete Vorstöße blieb der französische Meister gefährlich und war dem zweiten Treffer näher als die Schotten dem Ausgleich.

Nach dem Wechsel musste Cousin auf Seiten der Rangers Naismith Platz machen, McCulloch übernahm die Rolle des einzigen Stürmers. Die Rangers agierten nun druckvoller, blieben in der Offensive aber zu harmlos. So kam die einzige Chance nur unter gütiger Mithilfe von Torhüter Vercoutre zustande, der den Ball beim Versuch, Huttons Flanke übers Tor zu bugsieren, nicht richtig traf. Squillaci rettete auf der Linie (50.).

Auf der anderen Seite sorgte Juninho einmal mehr mit einem Freistoß für Gefahr. Aus 25 Metern zirkelte er den Ball an die Oberkante der Latte (58.). Es dauerte bis zur 71. Minute, ehe die Rangers wieder gefährlich vors Tor kamen. Thomsons Schuss von der linken Ecke des Sechzehners rauschte knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz zuvor waren die Hausherren im Glück gewesen, als Hutton Juninho im Strafraum zu Fall brachte, Schiedsrichter Michel aber auf Weiterspielen entschied.

Tore und Karten

0:1 Govou (16', Rechtsschuss, Benzema)

0:2 Benzema (85', Rechtsschuss, Grosso)

0:3 Benzema (88', Rechtsschuss)

Glasgow Rangers
Rangers

A. McGregor - Hutton , Cuellar , Weir, Papac - Hemdani , Whittaker, Ferguson, Thomson , McCulloch - Cousin

Olympique Lyon
Lyon

Vercoutre - Clerc, Squillaci, Anderson, Grosso - Juninho Pernambucano , Toulalan, Källström - Govou , Benzema , Ben Arfa

Schiedsrichter-Team
Lubos Michel

Lubos Michel Slowakei

Spielinfo

Stadion

Ibrox Stadium

Zuschauer

49.000

Zehn Minuten vor dem Ende wurde es dann dramatisch. Erst hatte Benzema die große Chance, alles klar zu machen. Nachdem er McGregor schon umkurvt hatte, grätschte Whittaker das Leder noch von der Linie, auch der Nachschuss wurde abgeblockt. Auf der anderen Seite hätte sich dies für Lyon beinahe sofort gerächt, doch Darcheville brachte es fertig, den Ball nach Fergusons feiner Vorarbeit aus drei Metern über das Tor zu schießen. So blieb Benzemas vergebene Chance ohne Folgen. Im Gegenteil, der französische Nationalspieler rehabilitierte sich in der Schlussphase in starker Manier. Mit einem Doppelpack machte er binnen drei Minuten (85./88.) alles klar. Anstatt zum Helden wurde Darcheville in der Nachspielzeit endgültig zum Verlierer des Abends, als er gegen Källström nachtrat und die Rote Karte sah.