Eredivisie
Eredivisie Spielbericht
15:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Ajax)
Alvarez
Ajax

15:09 - 39. Spielminute

Tor 1:0
Zahavi

PSV

15:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Schuurs
für Rensch
Ajax

15:42 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Boscagli
PSV

15:44 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Kudus
für Alvarez
Ajax

15:44 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
David Neres
für Antony
Ajax

16:00 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Gutierrez
für Rosario
PSV

16:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Vertessen
für Thomas
PSV

16:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Brobbey
für Gravenberch
Ajax

16:14 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Zahavi
PSV

16:17 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Malen
PSV

16:22 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Teze
PSV

16:19 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (PSV)
Dumfries
PSV

16:20 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:1
Tadic
Handelfmeter
Ajax

PSV

AMS

Eredivisie

PSV-Ajax 1:1 | Tadic trifft PSV ins Herz und schäumt vor Wut

Herrlicher Freistoß von Zahavi reicht nicht zum Sieg

Elfmeter in der Nachspielzeit: Tadic trifft PSV ins Herz und schäumt vor Wut

Freude sieht anders aus: Dusan Tadic (2. v. li.) ist nach seinem späten Ausgleichstreffer kaum einzufangen.

Freude sieht anders aus: Dusan Tadic (2. v. li.) ist nach seinem späten Ausgleichstreffer kaum einzufangen. Getty Images

Seit Wochen war Ajax unaufhaltsam durch die Eredivisie marschiert, auch in der Europa League und im Pokal gab es Sieg um Sieg. Das Auswärtsspiel bei PSV war für Klaassen, Haller und Co. allerdings eine harte Nuss.

Zwar wäre Ajax in der 5. Minute beinahe in Führung gegangen, als Teze klären wollte und dabei den eigenen Pfosten traf. Anschließend aber erarbeitete sich Eindhoven, mit Mvogo, Max und Götze in der Startelf, ein kleines Übergewicht. Dumfries scheiterte im Eins-gegen-eins an Stekelenburg (24.).

Vor der Pause ging der Tabellenzweite verdient traumhaft in Führung. Zahavi zauberte einen direkten Freistoß aus 18 Metern über die Mauer in den linken Winkel - 1:0 (39.).

Das 2:0 zählt nicht, stattdessen fällt der Ausgleich

Nach der Pause warteten vorerst wenige Highlights. Haller (50.) und Boscagli (60.) verpassten auf beiden Seiten je eine gute Möglichkeit. In der Schlussphase erzielte Vertessen das vermeintliche 2:0 nach einem schönen Konter - allerdings wurde der Treffer wegen eines Handspiels zurückgenommen (79.).

Bitterer für die PSV wurde es in der Nachspielzeit. Klaassen zog aus drei Metern ab, Dumfries blockte - mit der Hand weit weg vom restlichen Körper. Tadic verwandelte den Handelfmeter (90.+2) zum späten Ausgleich. Der Serbe freute sich allerdings nicht, ganz im Gegenteil. Er hatte mit Dumfries noch eine Rechnung zu begleichen. Der PSV-Kapitän hatte sich nämlich vor Ausführung des Strafstoßes am Elfmeterpunkt zu schaffen gemacht. Immer wieder drohte der schäumende Tadic seinem Kontrahenten anschließend mit erhobenem Zeigefinger. Selbst die eigenen Teamkollegen um Klaassen vermochten den Serben kaum einzufangen.

Tore und Karten

1:0 Zahavi (39')

1:1 Tadic (90' +2, Handelfmeter)

PSV Eindhoven
PSV

Mvogo - Dumfries , Teze , Viergever, Max - Rosario , Boscagli , Thomas , M. Götze - Zahavi , Malen

Ajax Amsterdam
Ajax

Stekelenburg - Rensch , J. Timber, L. Martinez, Blind - Klaassen, Alvarez , Gravenberch - Antony , Haller, Tadic

Schiedsrichter-Team
Danny Makkelie

Danny Makkelie Niederlande

Spielinfo

Stadion

Philips-Stadion

Von einem schiedlich-friedlichen Remis konnte also nicht die Rede sein. Ajax kam mit einem blauen Auge davon und hält den Abstand an der Tabellenspitze bei sechs Punkten - mit einem ausstehenden Spiel mehr. Max und der diesmal unauffällige Götze werden sich gehörig ärgern, dass sie mit PSV das Meisterschaftsrennen nicht neu beleben konnten.

pab