Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
21:02 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Icardi

Paris SG

21:24 - 25. Spielminute

Tor 2:0
Ajorque
Eigentor
Paris SG

21:26 - 27. Spielminute

Tor 3:0
Draxler

Paris SG

21:42 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Straßburg)
Thomasson
für Aholou
Straßburg

22:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Dina Ebimbe
Paris SG

22:11 - 53. Spielminute

Tor 3:1
Gameiro

Straßburg

22:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Danilo Pereira
für Dina Ebimbe
Paris SG

22:17 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Straßburg)
Fila
Straßburg

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Straßburg)
Caci
für Fila
Straßburg

22:21 - 64. Spielminute

Tor 3:2
Ajorque

Straßburg

22:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Sarabia
für Draxler
Paris SG

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Straßburg)
Waris
für Gameiro
Straßburg

22:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Straßburg)
Diallo
für Ajorque
Straßburg

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Straßburg)
Siby
für Prcic
Straßburg

22:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Straßburg)
Djiku
Straßburg

22:39 - 81. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Straßburg)
Djiku
Straßburg

22:43 - 86. Spielminute

Tor 4:2
Sarabia

Paris SG

22:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Rafinha
für Wijnaldum
Paris SG

22:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kalimuendo
für Icardi
Paris SG

22:50 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Straßburg)
Bellegarde
Straßburg

PSG

STR

Ligue 1

85-Sekunden-Doppelschlag: Draxler entscheidend beteiligt bei PSG-Sieg

PSG macht es nach deutlicher Führung am Ende nochmal spannend

85-Sekunden-Doppelschlag: Draxler entscheidend beteiligt bei PSG-Sieg

Julian Draxler leitete das 2:0 stark ein und erzielte das dritte Pariser Tor selbst.

Julian Draxler leitete das 2:0 stark ein und erzielte das dritte Pariser Tor selbst. imago images/PanoramiC

Schon vor der Partie war klar, dass Paris ohne Messi antreten wird, Trainer Maurizio Pochettino vertröstete die Fans gar auf Ende August. Gegen Straßburg war außerdem Neymar noch nicht fit, dafür knüpfte Icardi an den Auftritt am ersten Spieltag gegen Troyes an. Bereits nach zwei Minuten nickte der Stürmer eine Diallo-Flanke über den sich schlecht verhaltenden Keeper Sels hinweg in die Maschen (3.).

85-Sekunden-Zwischensprint

PSG übernahm danach vollends die Kontrolle und ließ die Kugel zirkulieren - bei Hakimis Distanzknaller war gerade noch ein Abwehrbein im Weg (12.). Danach wurde allerdings auch Straßburg, das in der vergangenen Saison noch knapp dem Abstieg entkommen war, frecher und wagte sich nach vorne. Dort wurde immer wieder Zielspieler Ajorque gesucht, doch Kimpembe fälschte gerade noch entscheidend ab (15.). Auch bei Ecken sollte der 1,96-Mann für Gefahr sorgen - und von Ajorques Stirn prallte nur wenig später auch ein Ball ins Tor, allerdings ins eigene. Mbappé hatte links im Strafraum abgezogen und den Stürmer unglücklich am Kopf getroffen, von dort wurde das Leder unhaltbar für Sels abgefälscht (25.).  Wegbereiter für den Treffer war zudem eine starke Grätsche von Draxler.

Bitter für Straßburg, denn gerade als PSG defensiv doch verwundbar schien, zeigten die Hauptstädter ihre offensive Qualität  - und nur 85 Sekunden später stand es gar 3:0. Diesmal war die Kombination umgekehrt: Torschütze Mbappé bediente Draxler mit einer butterweichen Flanke (27.). Nach diesem Zwischenspurt war zunächst natürlich die Gegenwehr der Elsässer gebrochen und Paris kehrte zurück zu alter Souveränität.

Straßburg gibt noch nicht auf und kommt ran

Der zweite Durchgang ging beinahe wieder mit einem Pariser Blitzstart los, doch Mbappé konnte seinen langen Sprint nicht perfekt vollenden und scheiterte an Sels (48.). 

Defensiv ließ Paris aber die letzte Ernsthaftigkeit vermissen, immer wieder bekam Straßburg zu viel Platz bei Flanken, nutzte das zweimal eiskalt aus und kam bis auf 2:3 heran. Erst köpfte Gameiro zwischen Kimpembe und Kehrer ein (53.), dann war Ajorque ebenfalls per Kopf zur Stelle (64.).

Sarabia sorgt für die Entscheidung

Zwischen den beiden Gegentreffern hatte Mbappé noch die Vorentscheidung liegen gelassen (62.) und so war das Spiel wieder offen. Allerdings kam Straßburg nicht mehr gefährlich vors Tor und dezimierte sich in der Schlussphase auch noch selbst, als Djiku innerhalb von zwei Minuten Gelb-Rot (79., 81.) sah. Nur fünf Minuten später drückte der eingewechselte Sarabia Mbappés klasse Vorarbeit über die Linie (86.).

Tore und Karten

1:0 Icardi (3')

2:0 Ajorque (25', Eigentor)

3:0 Draxler (27')

3:1 Gameiro (53')

3:2 Ajorque (64')

4:2 Sarabia (86')

Paris St. Germain
Paris SG

Navas - Hakimi, Kehrer, Kimpembe, Diallo - Dina Ebimbe , Ander Herrera, Wijnaldum - Draxler , Icardi , Mbappé

Racing Straßburg
Straßburg

Sels - Fila , Perrin, Sissoko, Djiku , Lienard - Aholou , Prcic , Bellegarde - Ajorque , Gameiro

Schiedsrichter-Team
Willy Delajod

Willy Delajod Frankreich

Spielinfo

Stadion

Parc des Princes

Zuschauer

46.962

Damit gewann Paris, nach kurzem Zittern, letztlich souverän und startet mit zwei Siegen perfekt in die Saison, während Straßburg mit null Punkten das Tabellenende ziert.