Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
17:18 - 19. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kehrer
für Dagba
Paris SG

17:32 - 33. Spielminute

Tor 1:0
Neymar
Rechtsschuss
Paris SG

18:14 - 59. Spielminute

Tor 2:0
Marquinhos
Kopfball
Paris SG

18:16 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Ander Herrera
für Sarabia
Paris SG

18:15 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Verratti
für Gueye
Paris SG

18:16 - 61. Spielminute

Tor 2:1
Ganago
Rechtsschuss
Lens

18:21 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Lens)
Medina
Lens

18:24 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Kakuta
für Cahuzac
Lens

18:24 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Banza
für Kalimuendo
Lens

18:24 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Sotoca
für Ganago
Lens

18:31 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Mauricio
für Doucouré
Lens

18:31 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Lens)
Sotoca
Lens

18:33 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Ander Herrera
Paris SG

18:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Jean
für Michelin
Lens

18:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Kehrer
Paris SG

18:47 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kean
für Draxler
Paris SG

18:47 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Rafinha
für Neymar
Paris SG

18:50 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Verratti
Paris SG

18:46 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Marquinhos
Paris SG

PSG

LEN

Ligue 1

Ohne Mbappé und di Maria: Neymar leitet wichtigen PSG-Sieg ein

Auch Draxler und Kehrer wirken mit

Ohne Mbappé und di Maria: Neymar leitet wichtigen PSG-Sieg ein

War an allen spielentscheidenden Szenen in der Offensive von PSG beteiligt: Neymar (re.).

War an allen spielentscheidenden Szenen in der Offensive von PSG beteiligt: Neymar (re.). imago images

PSG-Trainer Mauricio Pochettino verzichtete nach der 1:2-Niederlage gegen Manchester City unter der Woche auf Mbappé, der mit Wadenproblemen für das Rückspiel gegen die Citizens geschont wurde und nicht im Kader stand. Ebenso nahmen beispielsweise Verratti und di Maria zunächst nur auf der Bank Platz, so durfte wieder einmal Draxler ran. Im Sturmzentrum begann Icardi.

PSG war gegen den Überraschungsfünften aus Lens, immerhin Aufsteiger, bereits vor Anpfiff gewarnt: Das Hinspiel gewann Lens mit 1:0, zudem war das Team um Ex-Bielefelder Clauss vor dem Paris-Spiel seit 13 Ligaspielen ungeschlagen.

Entsprechend abtastend und lauernd war die Anfangsphase der Partie im Prinzenpark dann auch, PSG musste verletzungsbedingt früh wechseln und brachte Kehrer für Dagba (19.). Vieles ging beim amtierenden französischen Meister über Neymar, der aber immer wieder hart angegangen wurde und zu verzweifeln schien.

Neymar erst verzweifelt, dann erfolgreich

Die Gäste spielten durchaus mutig, brachten sich mit Fehlpässen aber immer wieder selbst in die Bredouille und wurden dafür schließlich bestraft: Draxler setzte gut nach und zwang so Medina zu einem Fehlpass in die Füße von Neymar, der dadurch frei vor Farinez auftauchte und zur Führung einschob (33.).

Mit der Führung im Rücken trat PSG nun dominanter auf, doch Sarabia verpasste das 2:0 (39.). Stattdessen versuchten es die Gäste vor der Pause nochmals, Clauss (43.) und Fofana (45.) verfehlten das Gehäuse nur knapp.

Marquinhos wie gegen City - Lens antwortet sofort

Nach dem Seitenwechsel ließ Paris die Gäste etwas mehr machen und zeigte sich nur noch selten in der Offensive. Dann aber äußerst erfolgreich: Wie schon gegen die Skyblues brachte Neymar eine Ecke von rechts, Marquinhos köpfte zum 2:0 ein (59.). Doch ausruhen konnten sich die Pariser nicht, denn beinahe im direkten Gegenzug erzielte Ganago aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer (61.).

Somit konnte PSG auch weiterhin nicht wirklich Spieler schonen, Pochettino brachte sogar noch Verratti für mehr Sicherheit im Zentrum.

Neymar nur an den Pfosten - Abseitstreffer zählt nicht

Der Gegentreffer war eine Art Weckruf für PSG, das in der Folge wieder mehr für das Spiel tat, Neymar traf bei einem Freistoß aber nur den Pfosten (68.).

In der Folge schaffte es Lens dennoch nicht mehr wirklich, PSG noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Aufgrund des knappen Spielstandes blieb Neymar, der eigentlich auch noch etwas geschont hätte werden sollen, bis in die Nachspielzeit hinein auf dem Rasen. Da PSG aufgrund einer Abseitsposition von Verratti das 3:1 durch Icardi verwehrt blieb (84.), stand am Ende ein 2:1 auf der Anzeigentafel im Parc des Princes.

Tore und Karten

1:0 Neymar (33', Rechtsschuss)

2:0 Marquinhos (59', Kopfball)

2:1 Ganago (61', Rechtsschuss)

Paris St. Germain
Paris SG

Navas - Dagba , Marquinhos , Kimpembe, Diallo - Danilo Pereira, Gueye , Sarabia , Neymar , Draxler - Icardi

RC Lens
Lens

Farinez - Clauss, Gradit, Fortes, Medina , Michelin - Cahuzac , Doucouré , Fofana - Kalimuendo , Ganago

Schiedsrichter-Team
Jerome Brisard

Jerome Brisard Frankreich

Spielinfo

Stadion

Parc des Princes

Damit hat der französische Meister weiterhin ordentliche Karten im Titelkampf der diesjährigen Ligue-1-Saison. Jetzt gilt der Fokus aber zunächst wieder voll und ganz der Champions League: Am kommenden Dienstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) müssen die Pariser einen 1:2-Rückstand in Manchester gegen die Citizens drehen, um noch in das Finale einziehen zu können.