Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Osnabrück verliert letzten Test gegen Groningen

Wulffs Tor reicht nicht

Osnabrück verliert letzten Test gegen Groningen

Der VfL Osnabrück hat ein enges Duell im letzten Test gegen den FC Groningen knapp verloren.

Der VfL Osnabrück hat ein enges Duell im letzten Test gegen den FC Groningen knapp verloren. IMAGO/osnapix

An der heimischen Bremer Brücke kam der Tabellenfünfte der abgelaufenen Drittligasaison besser ins Spiel als der niederländische Gegner, eine erste Ecke von Simakala sorgte bereits früh für Gefahr. Die überwiegenden Spielanteile der ersten 45 Minuten konnte der VfL allerdings nicht in ein deutliches Chancenplus umwandeln, sodass es torlos in die erste Trinkpause ging.

Lundquist bringt Groningen in Front - Kühn und der Pfosten retten Osnabrück

Aus dieser kam Groningen, Zwölfter der abgelaufenen Saison in der Eredivisie, allerdings deutlich verbessert. So war es wenig verwunderlich, dass die Niederländer in der 60. Minute in Führung gingen. Larssen setzte Lundquist in Szene, der am zweiten Pfosten nur noch einschieben musste. Wenig später brannte es erneut im Strafraum der Osnabrücker, Oratmangoen scheiterte aus kurzer Distanz an Kühn.

Doch auch damit nicht genug, nur zwei Minuten später traf Irandurst nur den Pfosten. In dieser Phase des Spiels hatte der VfL Glück, mit nur einem Tor in Rückstand zu liegen. Im Anschluss wurde Osnabrück dann wieder besser, ein Schuss des eingewechselten Rorig verfehlte das Tor nur knapp.

Ngonge kontert Wulff

In der 108. Minute sollte sich der Aufwand der Hausherren dann endlich lohnen, Haas legte für Wulff vor, der an Groningens Torhüter Leeuwenburgh vorbeizog und ins leere Tor einschieben konnte. Durch den Treffer ermutigt, spielte der VfL in der Folge mutig auf den Führungstreffer, doch Rorigs Schuss landete nur in den Armen des niederländischen Schlussmanns statt in den Maschen.

Dennoch kam Rorig eine entscheidende Rolle in der Schlussphase zu, aus Sicht des Drittligisten allerdings auf der falschen Seite: Sechs Minuten vor Ende der Partie brachte der Verteidiger seinen Gegenspieler mit einem Rempler zu Fall, Schiedsrichter Frank Willenborg blieb nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß konnte Ngonge sicher zum 2:1 Endstand für Groningen verwandeln.

Spielinfo
Stadion Bremer Brücke

Der VfL Osnabrück eröffnet am Freitag die neue Drittligasaison, ab 19 Uhr ist der MSV Duisburg zu Gast an der Bremer Brücke.

cfr