19:54 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Özil
Linksschuss
Deutschland

20:46 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Rudy
für S. Khedira
Deutschland

20:53 - 53. Spielminute

Tor 1:1
Hinteregger
Linksschuss
Vorbereitung Alaba
Österreich

20:56 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Goretzka
für Gündogan
Deutschland

21:07 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Werner
für Brandt
Deutschland

21:07 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Reus
für L. Sané
Deutschland

21:09 - 69. Spielminute

Tor 2:1
Schöpf
Rechtsschuss
Vorbereitung Lainer
Österreich

21:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Bauer
für Schöpf
Österreich

21:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Draxler
für Özil
Deutschland

21:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Gomez
für Petersen
Deutschland

21:19 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Ilsanker
für Grillitsch
Österreich

21:24 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Burgstaller
für Arnautovic
Österreich

21:28 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Kainz
für Zulj
Österreich

AUT

GER

Nationalteams Freundschaftsspiele

Nach Unwetter: Joachim Löws DFB-Elf verspielt beim Testspiel in Österreich Mesut Özils Führungstor

Neuer mit guter Leistung - Petersen debütiert von Beginn an

Nach Unwetter: DFB verspielt Özils Führungstor

Trotz eines ordentlichen Comebacks bedient: Manuel Neuer.

Trotz eines ordentlichen Comebacks bedient: Manuel Neuer. imago

Österreichs Nationalcoach Franco Foda setzte in seiner Startelf in seinem 3-4-2-1-System auf fünf Bundesligaspieler: Hinteregger (Augsburg), Baumgartlinger (Leverkusen), Grillitsch (Hoffenheim), Schöpf (Schalke) und Alaba (Bayern).

Bundestrainer Joachim Löw schickte wie angekündigt Neuer aufs Feld, im Mittelfeld erhielt Sané den Vorzug vor Reus, zudem begann Petersen im 4-2-3-1 im Angriff und feierte seine Premiere im DFB-Dress.

Siebenhandl legt auf - Özil trifft

Bereits nach wenigen Minuten ging Deutschland in Führung: ÖFB-Torwart Siebenhandl misslang ein Befreiungsschlag, er spielte den Ball Özil in die Füße - und der Mittelfeldspieler traf von der Strafraumgrenze mit einem hohen Schuss ins Eck (11.). Löws Team war nun obenauf und hätte Mitte der ersten Hälfte den zweiten Treffer nachlegen können: Brandt kam aus halbrechter Position freistehend zum Abschluss, doch dieses Mal klärte Siebenhandl zur Ecke (20.).

Mehr zum Thema

Spieler des Spiels
Österreich

Alessandro Schöpf Mittelfeld

2
Spielnote

Ein von Österreich beherzt und vom deutschen Team schlampig geführtes Duell. Bis zum Schluss spannend.

3
Tore und Karten

0:1 Özil (11', Linksschuss)

1:1 Hinteregger (53', Linksschuss, Alaba)

2:1 Schöpf (69', Rechtsschuss, Lainer)

Österreich
Österreich

Siebenhandl5 - Dragovic3,5, Prödl3,5, Hinteregger2,5 - Lainer3, Grillitsch2,5 , Baumgartlinger2,5, Alaba3, Schöpf2 , Zulj3 - Arnautovic3

Deutschland
Deutschland

Neuer3 - Kimmich5, Süle4,5, Rüdiger4,5, Hector5,5 - S. Khedira3 , Gündogan5 , Brandt4 , Özil3,5 , L. Sané5 - Petersen4,5

Schiedsrichter-Team
Pavel Kralovec

Pavel Kralovec Tschechien

2
Spielinfo

Stadion

Wörthersee-Stadion

Zuschauer

29.200

Die DFB-Elf war das bessere Team, spielte aber ebenso wie Österreich ihre Angriffe einige Male unsauber aus. Die Gastgeber kamen in den ersten 45 Minuten nur zweimal gefährlich zum Abschluss: Grillitsch zog nahe des linken Fünfmeterraumecks ab, Neuer tauchte ab und parierte erstklassig im kurzen Eck (32.). Dann musste der Schlussmann nicht eingreifen, als Lainers Schuss nach einer Ecke geblockt wurde und Prödl beim zweiten Versuch zu hoch zielte (37.).

Hinteregger gleicht herrlich aus

Da war die Welt noch in Ordnung: Nils Petersen, Mesut Özil und Julian Brandt (v.l.) bejubeln das 1:0.

Da war die Welt noch in Ordnung: Nils Petersen, Mesut Özil und Julian Brandt (v.l.) bejubeln das 1:0. imago

Nach Wiederbeginn büßte Deutschland seine Souveränität ein. Zwar verfehlte Alaba bei der ersten Möglichkeit des zweiten Abschnitts das Tor (52.), dann fiel aber der Ausgleich: Hinteregger nahm eine Alaba-Ecke am zweiten Pfosten volley und traf mit einem herrlichen Schuss (53.). Das Momentum war nun aufseiten der Gastgeber - und diese traten weiter aufs Gaspedal.

Neuer parierte in höchster Not gegen Arnautovic (54.), eine Viertelstunde später lag die Kugel aber im Netz: Baumgartlinger hob den Ball vom linken Strafraumeck an den zweiten Pfosten, Lainer legte volley ab - und Schöpf verwandelte mit einem harten Flachschuss (69.). Österreich war in der zweiten Hälfte das dominante Team, Deutschland hatte auch wechselbedingt die Hoheit im Mittelfeld verloren, war obendrein hinten nicht mehr ganz auf der Höhe und brachte auch offensiv kaum noch etwas zustande.

So stand am Ende nach einer schwachen zweiten Hälfte die erste Pleite gegen Österreich seit 32 Jahren - und das bereits fünfte Testspiel in Serie ohne Sieg.

Bilder zur Partie Österreich - Deutschland