18:12 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
de Wit
Niederlande

18:12 - 12. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Kalulu
für Dagba
Frankreich

18:23 - 23. Spielminute

Tor 0:1
Upamecano
Kopfball
Vorbereitung Diaby
Frankreich

19:08 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Boadu
Linksschuss
Vorbereitung Harroui
Niederlande

19:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Caqueret
für Soumaré
Frankreich

19:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Faivre
für Diaby
Frankreich

19:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
Kluivert
Niederlande

19:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Gouiri
für Edouard
Frankreich

19:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Matusiwa
für Kadioglu
Niederlande

19:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Bakker
für Malacia
Niederlande

19:51 - 90. + 3 Spielminute

Tor 2:1
Boadu
Linksschuss
Vorbereitung Kluivert
Niederlande

NIE

FRA

U-21-Europameisterschaft

Niederlande - Frankreich 2:1 | Upamecano trifft - doch Boadu antwortet

Die Niederlande schlagen in der dritten Minute der Nachspielzeit zu

Upamecano legt vor - doch Boadu hat zwei Antworten

Das 1:0 für Frankreich: Dayot Upamecano trifft nach einer Ecke per Kopf ins linke Eck.

Das 1:0 für Frankreich: Dayot Upamecano trifft nach einer Ecke per Kopf ins linke Eck. picture alliance

Aouar hatte es auf dem Kopf. Es lief die letzte Minute der regulären Spielzeit, als noch einmal eine Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum der Niederlande flog. Der Ball kam etwa acht Meter vor dem Tor herunter, Aouar setzte zum Kopfball an, verfehlte aber sein Ziel.

Es war die große Chance zum Sieg, doch es blieb beim 1:1 - ehe Boadu in der dritten Minute der Nachspielzeit auf der anderen Seite die Entscheidung zu Gunsten der Niederlande herbeiführte. Es war der Schlusspunkt eines sehr abwechslungsreichen Spiels.

Spielersteckbrief Upamecano
Upamecano

Upamecano Dayot

Spielersteckbrief Boadu
Boadu

Boadu Myron

In den ersten 45 Minuten war noch Oranje das aktivere Team gewesen, hatte aber seine einzigen beiden Torchancen in Person von Stengs (19.) und Kluivert (42.) ausgelassen.

Frankreich überließ den Niederlanden zunächst die Spielgestaltung - schlug aber Mitte der ersten Hälfte nach einem ruhenden Ball zu: Leverkusens Diaby servierte eine Ecke, am Fünfmeterraum stieg der künftige Münchner Upamecano hoch und traf mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck - 1:0 für Frankreich (23.).

U-21-EM, Viertelfinale

Boadu antwortet nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel dann die Antwort der Niederlande: Harroui zog aus der zweiten Reihe ab, der Ball fiel Boadu vor die Füße - und der Angreifer traf aus etwa acht Metern mit einem Schuss unter die Latte (50.).

Ein Tor, das Frankreich wachrüttelte. Les Bleus bauten nun Druck auf, doch Maouassa scheiterte an Bijlow (53.), ehe Ikoné aus wenigen Metern nur den Innenpfosten traf (66.) und Tchouameni zu mittig zielte (73.).

Tore und Karten

0:1 Upamecano (23', Kopfball, Diaby)

1:1 Boadu (50', Linksschuss, Harroui)

2:1 Boadu (90' +3, Linksschuss, Kluivert)

Niederlande
Niederlande

Bijlow - Teze, Schuurs, Botman, Malacia - Stengs, Harroui, de Wit , Kadioglu - Boadu , Kluivert

Frankreich
Frankreich

Meslier - Dagba , Konaté, Upamecano , Maouassa - Diaby , Soumaré , Tchouameni, Aouar - Ikoné, Edouard

Schiedsrichter-Team
Maurizio Mariani

Maurizio Mariani Italien

Spielinfo

Stadion

Bozsik-Arena

Frankreich war im zweiten Durchgang obenauf, doch in der letzten Minute vergab auch Aouar, ehe die Niederlande auf der anderen Seite traf: Bei einem Konter legte Kluivert quer - Boadu traf aus zwölf Metern halbhoch ins rechte Eck (90.+3). Der Lucky Punch, der den Niederlanden ins Halbfinale verhalf.

Das ist der deutsche Kader für die U-21-EM