Int. Fußball

Nächste Absage in der Premier League - Ärger um Party-Fotos

Spieler "strengstens" an die Auflagen erinnert

Nächste Absage in der Premier League - Ärger um Party-Fotos

Corona-Ausbruch beim FC Fulham: Bereits das zweite Spiel des Aufsteigers musste abgesagt werden.

Corona-Ausbruch beim FC Fulham: Bereits das zweite Spiel des Aufsteigers musste abgesagt werden. imago images

Tottenham Hotspur reagierte "sehr enttäuscht", Ligarivale West Ham United "enttäuscht" auf ein Party-Foto in den sozialen Medien. Darauf sind unter anderem die Spurs-Profis Erik Lamela, Sergio Reguilon und Giovani Lo Celso sowie Hammers-Spieler Manuel Lanzini zu sehen.

Alle Spieler seien "strengstens" an die Auflagen erinnert worden, teilten beide Klubs mit. Außerdem wurden die Profis wohl mit Geldstrafen belegt. Reguilon saß beim 3:0-Erfolg der Spurs gegen Leeds am Samstag 90 Minuten auf der Bank. Lamela und Lo Celso (Oberschenkelverletzung) standen nicht im Kader. Lanzini war am Freitag bei West Hams 1:0-Sieg beim FC Everton eingewechselt worden.

Ungemach droht auch Fulhams Aleksandar Mitrovic und Luka Milivojevic von Crystal Palace. Beide Spieler sollen Medienberichten zufolge dieselbe Silvesterparty besucht haben. Fulham bestätigte der "BBC", dass es den Vorfall untersuche.

Weitere Corona-Fälle: Auch Fulhams Spiel in Burnley abgesagt

Umso brisanter ist dieser, da am Samstag eine weitere Fulham-Partie wegen des Corona-Ausbruchs beim Aufsteiger abgesagt werden musste. Das für Sonntag (13 Uhr) angesetzte Gastspiel der Londoner in Burnley fällt aus.

Nach einer "beträchtlichen Zahl" von Corona-Fällen bei den Cottagers war vergangenen Mittwoch das Stadtduell bei Tottenham drei Stunden vor Spielbeginn abgesagt worden. Nachdem eine neue Testreihe weitere Corona-Infektionen hervorbrachte, kam es zur nächsten Absage. Genauere Angaben über die betroffenen Personen machte Fulham nicht, die positiv getesteten hätten sich in häusliche Isolation begeben, teilte der Premier-League-Klub mit.

ski/sid