21:05 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (ZSKA Moskau)
Shchennikov
ZSKA Moskau

21:55 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Doumbia
für B. Natcho
ZSKA Moskau

21:59 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (ZSKA Moskau)
Wernbloom
ZSKA Moskau

22:06 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Fellaini
für Martial
ManUnited

22:15 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Depay
für Mata
ManUnited

22:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Golovin
für Z. Tosic
ZSKA Moskau

22:19 - 79. Spielminute

Tor 1:0
Rooney
Kopfball
Vorbereitung Lingard
ManUnited

22:25 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Panchenko
für Dzagoev
ZSKA Moskau

22:29 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Ander Herrera
für Schweinsteiger
ManUnited

MAN

ZSM

Champions League

Reingewuchtet! Rooney ist der Bannbrecher

ManUnited klettert an die Spitze

Reingewuchtet! Rooney ist der Bannbrecher

Der geht rein! Wayne Rooney kurierte zuvor über 400 Minuten torlose Red Devils.

Der geht rein! Wayne Rooney kurierte zuvor über 400 Minuten torlose Red Devils. picture alliance

United-Coach Louis van Gaal tauschte gegenüber der enttäuschenden Nullnummer bei Crystal Palace dreimal Personal: Young, Carrick und Lingard übernahmen für Darmian, Schneiderlin und Ander Herrera. ZSKA-Trainer Leonid Slutskiy nahm im Vergleich zum 2:0 gegen Kellerkind Ufa ebenfalls drei Startelf-Änderungen vor: Aleksey Berezutskiy, Milanov sowie Bebars Natcho begannen statt Vasin, Panchenko und Doumbia. Letzterer - der Torgarant der Russen und in drei Champions-League-Partien bislang dreimal erfolgreich, so auch im Hinspiel vor knapp zwei Wochen - nahm angeschlagen zunächst nur auf der Bank Platz.

Bei Dauerregen in Manchester tröpfelte das Spiel zunächst vor sich hin. Die Kontrahenten operierten zu Beginn oft mit langen Bällen. Diese gerieten in der Frühphase der Partie jedoch meist zu ungenau. Nach rund fünf Minuten zogen die Hausherren dann das Tempo an. Ersten Ausdruck fanden die nun ansehnlicheren Offensivbemühungen der Red Devils durch Rooney: Der United-Kapitän knallte die Kugel, die ihm Martial serviert hatte, rechts am Gästekasten vorbei (4.).

Akinfeev muss ran

Fortan sollte die Partie eine einseitige sein. Die Engländer drängten ZSKA in die Defensive, bemühten sich dabei den Ball flott zirkulieren zu lassen. Knappe zehn Minuten waren im "Theatre of Dreams" gespielt, als Akinfeev zum Hauptdarsteller avancierte: Moskaus Schlussmann rettete im Herausstürzen erst risikoreich gegen Lingard und anschließend auch gegen Carrick (10.). ManUnited hatte gegen defensiv ausgerichtete Russen im heimischen Old Trafford klare Feldvorteile, verpasste es trotz gefälligem Vortrag aber auch in der Folge, dies in Tore umzumünzen. Das nächste Beispiel lieferte die Mannschaft von Louis van Gaal in der 16. Minute: Blind fand mit einem weiten Vertikalzuspiel Mata, der den Ball Richtung Tor spitzelte - Endstation Akinfeev.

Jeder erfolglose Angriff der Red Devils schien die Sorgenfalten der United-Fans tiefer zu machen. Der schlichte Grund: In der 21. Minute waren es 350 Minuten, welche die Mannschaft von Louis van Gaal wettbewerbübergreifend ohne Treffer war. Doch die Hausherren probierten es weiter. Während ZSKA offensiv bis zur Halbzeit kein einziges Mal wirklich gefährlich wurde, machte sich Manchester daran, den Bock noch vor der Pause umzustoßen: Smalling ließ den Ball nach einem tückischen Rooney-Freistoß passieren. Das Spielgerät flutschte als Aufsetzer rechts am ZKSA-Gehäuse vorbei (30.).

4. Spieltag

In der 33. Minute lieferten die Red Devils die nächste Erklärung für ihre Torlos-Krux: Lingard legte sich das Leder in vielversprechender Position erst gut zurecht, schlenzte es dann über den Querbalken. Die nächste Chance nur drei Minuten später: Young adressierte auf rechts den Ball per Seitenwechsel in den Strafraum, wo Rojo es freistehend volley versuchte. Links vorbei! Zur Pause hatte United über 70 Prozent Ballbesitz, aber keine Führung vorzuweisen.

Der Kapitän verstolpert und...

Beide Teams starteten mit unverändertem Personal in den zweiten Durchgang. Unverändert blieb auch, dass United spielbestimmend agierte. Und weiterhin beste Möglichkeiten ausließ: Rojo köpfte nach einer Rooney-Ecke rechts vorbei (47.). Die Torlos-Malaise nagte an Spielern und Fans der Hausherren. Doch die Engländer blieben am Drücker. In der 71. Minute schien es allerdings kurzzeitig zweifelhaft, ob United irgendwann überhaupt wieder treffen würde: Rooney bot sich aus der Nahdistanz die Möglichkeit, auf 1:0 zu stellen. Doch der United-Kapitän verstolperte die Riesenchance. Exakt in dieser Minute war United 400 Minuten ohne Torerfolg.

Tore und Karten

1:0 Rooney (79', Kopfball, Lingard)

Manchester United
ManUnited

de Gea - Young , Smalling , Blind , Rojo - Carrick , Schweinsteiger , Lingard , Mata , Martial - Rooney

ZSKA Moskau
ZSKA Moskau

Akinfeev - Mario Fernandes , Ignashevich , A. Berezutskiy , Shchennikov - Wernbloom , B. Natcho , Z. Tosic , Dzagoev , Milanov - Musa

Schiedsrichter-Team
Szymon Marciniak

Szymon Marciniak Polen

Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Zuschauer

75.165

Die Partie blieb auch in der Folge einseitig. Eine saftige Volleyabnahme von Carrick sauste knapp rechts am Tor vorbei (74.). Die Kulisse war jetzt da, in der 77. Minute aber vor Schreck ganz still: Der eingewechselte Doumbia hatte zweimal die große Möglichkeit, auf 1:0 für die Gäste zu stellen, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Kurz darauf war der Bann gebrochen, United in Front: Lingard leitete das Spielgerät nach einem öffnenden Diagonalball direkt ins Zentrum weiter, wo es Rooney entschlossen in die Maschen wuchtete. Der Jubel der Heimfans in Old Trafford war frenetisch und Manchester dem 2:0 bis zum Abpfiff näher als ZSKA dem Ausgleich: In der 81. Minute prüfte der auffällige Lingard Akinfeev mit einem kernigen Schuss. Es ging in die Schlussphase, in der die Hausherren nichts mehr anbrennen ließen. Nach Abpfiff lagen sich die Red Devils, die zudem die Tabellenführung in Gruppe B übernahmen, in den Armen.

Bilder zur Partie Manchester United - ZSKA Moskau