21:21 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Greenwood
Linksschuss
Vorbereitung Pogba
ManUnited

21:34 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Matic
ManUnited

22:03 - 46. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Henrichs
Leipzig

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
McTominay
für Matic
ManUnited

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Rashford
für Greenwood
ManUnited

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Sabitzer
für Henrichs
Leipzig

22:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Sörloth
für Nkunku
Leipzig

22:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Bruno Fernandes
für van de Beek
ManUnited

22:33 - 74. Spielminute

Tor 2:0
Rashford
Rechtsschuss
Vorbereitung Bruno Fernandes
ManUnited

22:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Kluivert
für Kampl
Leipzig

22:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Kluivert
Leipzig

22:36 - 78. Spielminute

Tor 3:0
Rashford
Rechtsschuss
Vorbereitung Fred
ManUnited

22:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Cavani
für Pogba
ManUnited

22:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Tuanzebe
für Wan-Bissaka
ManUnited

22:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Sabitzer
Leipzig

22:44 - 87. Spielminute

Tor 4:0
Martial
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Martial
ManUnited

22:49 - 90. + 2 Spielminute

Tor 5:0
Rashford
Rechtsschuss
Vorbereitung Martial
ManUnited

MAN

RBL

Champions League

United erteilt Leipzig Lehrstunde in Sachen Effizienz

Joker Rashford mit Dreierpack - RB kommt nie richtig ins Spiel

United erteilt Leipzig Lehrstunde in Sachen Effizienz

Führungstreffer: Mason Greenwood überwindet RB-Keeper Peter Gulacsi.

Führungstreffer: Mason Greenwood überwindet RB-Keeper Peter Gulacsi. imago images

Manchesters Coach Ole Gunnar Solskjaer rotierte nach dem 0:0 gegen Chelsea auf fünf Positionen: Statt McTominay, Mata, Bruno Fernandes, James und auch Rashford (alle Bank) begannen Matic, Pogba, van de Beek, Greenwood und Martial.

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann entschied sich im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen Hertha BSC für vier Änderungen. Anstelle von Mukiele (Oberschenkelblessur), Orban, Kluivert und Sörloth (alle Bank) starteten Konaté, Halstenberg, Dani Olmo und Poulsen. Kapitän Sabitzer saß zunächst erneut auf der Bank.

Nur Greenwood knackt die Defensivreihen

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der United in Person von Fred die erste Schusschance hatte, die Gulacsi jedoch mit einer Parade zunichte machte (6.). Klare Torabschlüsse blieben im weiteren Verlauf der ersten Hälfte allerdings rar. Manchester verstand es gut, die Leipziger Angriffsversuche mit lauffreudigem und robustem Verteidigungsspiel eng am Mann zu unterbinden.

Gruppe H

Spielnote

Eine intensive Partie, die zwischendurch ihre Längen hatte, aber von Manchester auf ordentlichem Niveau geführt wurde.

3
Tore und Karten

1:0 Greenwood (21', Linksschuss, Pogba)

2:0 Rashford (74', Rechtsschuss, Bruno Fernandes)

3:0 Rashford (78', Rechtsschuss, Fred)

4:0 Martial (87', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Martial)

5:0 Rashford (90' +2, Rechtsschuss, Martial)

Manchester United
ManUnited

de Gea2,5 - Wan-Bissaka3 , Lindelöf3, H. Maguire2,5, Shaw3 - Matic3 , Fred3, Pogba2,5 , van de Beek3,5 - Martial2 , Greenwood2,5

RB Leipzig
Leipzig

Gulacsi3,5 - Konaté4, Upamecano4,5, Halstenberg4,5 - Henrichs4,5 , Dani Olmo4,5, Kampl4 , Angelino4, Forsberg5, Nkunku5 - Poulsen5

Schiedsrichter-Team
Matej Jug

Matej Jug Slowenien

3
Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Ein wenig aus heiterem Himmel fiel daher in der 21. Minute die Führung für die Engländer: Pogba schickte Greenwood gekonnt steil und der 19-Jährige überwand Gulacsi mit einem akkuraten Schuss. Der Treffer wurde anschließend per VAR wegen einer möglichen Abseitsstellung des Torschützen überprüft, wurde indes nicht revidiert, da Upamecano wohl mit dem Arm noch auf gleicher Höhe mit der Fußspitze Greenwoods gewesen war. Kurz nach dem Rückstand hatte Nkunku auf der Gegenseite die einzige gute Schusschance für die Sachsen in der ersten Hälfte, de Gea parierte gekonnt (24.). So blieb es beim 1:0 zur Pause für äußerst effiziente und defensivstarke Red Devils.

Joker Rashford gelingt Dreierpack

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielverlauf, United hatte die Leipziger defensiv gut im Griff, gegen nun noch höher stehende Deutsche ergaben sich für Manchester nun aber immer mehr Räume. Greenwood scheiterte mit einem Schuss aus spitzem Winkel noch an Gulacsi (51.). Leipzigs einzige Chance der zweiten Hälfte hatte Konaté im Anschluss an eine Standardsituation in der 65. Minute, doch de Gea parierte gekonnt.

In der Schlussphase wurde es schließlich deutlich. Joker Rashford erhöhte zunächst nach Alleingang von der Mittellinie eiskalt auf 2:0 - der Treffer erhielt erst nach VAR-Entscheid (kein Abseits) Anerkennung (74.). Und es ging munter weiter: Rashford gelang zunächst in der 78. Minute sein nächster Treffer nach Ballverlust von Sabitzer. Und es kam noch bitterer für die hinten nun sehr offenen Sachsen. Martial verwandelte einen von Sabitzer an ihm verschuldeten Strafstoß zum 4:0, ehe Rashford kurz vor Schluss sogar ein Dreierpack zum 5:0-Endstand gelang (90.+2). Der englische Nationalspieler war erst in der 63. Minute eingewechselt worden.

Am kommenden Samstag erwartet die Leipziger der nächste Kracher, das Topspiel bei Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr). Manchester United hat es tags darauf aber auch nicht gerade leicht: Der FC Arsenal kommt ins Old Trafford (17.30 Uhr). In der Champions League geht es bereits am Mittwoch kommender Woche weiter: ManUnited tritt um 18.55 Uhr in Istanbul bei Basaksehir an. Leipzig empfängt um 21 Uhr Paris St. Germain.

Bilder zur Partie Manchester United - RB Leipzig