Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

BVB-Sieg gegen Klopp - und Burger als Belohnung

Borussia besteht den Härtetest

BVB-Sieg gegen Klopp - und Burger als Belohnung

Brachte Dortmund gegen Liverpool in Führung: Paco Alcacer (M.).

Brachte Dortmund gegen Liverpool in Führung: Paco Alcacer (M.). imago images

Von der US-Tour des BVB berichtet Matthias Dersch

Womit verbindet man die USA kulinarisch? Logisch: Mit Burgern. Genau so dachten sich das offenbar auch die Verantwortlichen von Borussia Dortmund. Sie organisierten für den gesamten Reisetross - also auch für die Mannschaft - am letzten Abend einen Ausflug in ein Burger-Restaurant. Als Belohnung für die sechstätige, kräftezehrende Reise und den abschließenden Testspiel-Sieg über den FC Liverpool. Und die Profis, zu deren Beruf es normalerweise gehört, sich gesund zu ernähren, genossen den Cheat-Day sichtlich. Ob Burger, Pommes oder Milkshakes - es wurde geschlemmt.

Auch Lucien Favre biss zufrieden in seinen Burger. Der Trainer der Borussia hatte zuvor eine gute Leistung seiner Mannschaft gesehen. Der Sieg gegen den amtierenden Champions-League-Sieger ging in Ordnung, wenngleich logischerweise noch nicht alles perfekt lief. Wie auch, nach insgesamt nur zwei Trainingswochen. Die Ansätze allerdings stimmten - und dürften jenen Fans, die um 2 Uhr deutscher Zeit aufgestanden waren, Lust auf mehr gemacht haben.

Das war ein Härtetest, aufgrund der Zeitverschiebung, der Flüge, die wir hatten, und der Temperaturen. Das ist eine Charaktersache, da gehört Willensstärke dazu.

Marco Reus

"Das war ein Härtetest, aufgrund der Zeitverschiebung, der Flüge, die wir hatten, und der Temperaturen. Das ist eine Charaktersache, da gehört Willensstärke dazu. Wir haben die Aufgabe mit Bravour bestanden", bilanzierte Kapitän Marco Reus, der beim Pausenstand von 1:1 eingewechselt worden war. Neuzugang Nico Schulz ergänzte: "Es war ein gutes Testspiel für beide Seiten. Wir können zufrieden sein."

Klopp verliert wie im Vorjahr

Die Tore für den BVB erzielten Paco Alcacer, der bereits früh eine eher unfreiwillige Vorlage des erst 16-jährigen Youngster Giovanni Reyna verwandelte (3. Minute), Thomas Delaney (52.) und Jacob Bruun Larsen (75.). Für den LFC, der vom früheren BVB-Trainer Jürgen Klopp trainiert wird und in der Schlussphase noch einmal aufkam, waren Harry Wilson (35.) und Rhian Brewster, der einen von Mateu Morey verschuldeten Foulelfmeter verwandelte (75.), erfolgreich. Klopp, der vor dem Spiel seine ehemaligen Weggefährten herzte, dürfte die Niederlage verschmerzen können. Bereits im Vorjahr unterlag er im Rahmen des Dortmunder US-Trips seinem Ex-Klub mit 1:3 - und gewann später die Champions League.

Neun Wechsel nach Wiederanpfiff

Beide Trainer boten vor rund 40.000 Zuschauern im gigantischen Stadion der Universität von Notre Dame nicht ihre potenziell beste Elf auf. So verzichtete Favre zu Beginn unter anderem nicht nur auf Reus, sondern auch auf die Neuzugänge Thorgan Hazard und Nico Schulz sowie Stammsechser Axel Witsel. Sie alle wurden bei einem Neunfach-Wechsel (!) zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt.

Dortmund begann zunächst in einem offensiven 4-3-3 mit Mario Götze und Neuverpflichtung Julian Brandt auf der Doppel-Zehn hinter dem zentralen Angreifer Paco Alcacer. In der zweiten Hälfte wechselte Favre dann - wie schon gegen Seattle - zur bewährten 4-2-3-1-Formation der Vorsaison. Und erneut rückte Hazard in die Spitze. Allerdings interpretierten die Borussen ihre Positionen recht frei - auch das eine Parallele zum ersten Test der US-Tour.

Ab Dienstag: Nächste Phase der Vorbereitung

Am Samstag tritt der BVB die Heimreise an. Von Chicago aus geht es am Mittag über Frankfurt zurück nach Dortmund. Am Dienstag dann startet die nächste Phase der Vorbereitung. "Wir freuen uns, dass wir eine Woche lang in Dortmund richtig arbeiten können", sagte Reus, bevor auch er sich wenig später seine fettige Belohnung abholte. Das sei unheimlich wichtig, "um uns dann in Bad Ragaz den Feinschliff zu holen."

Tore und Karten

0:1 Paco Alcacer (3')

1:1 Wilson (35')

1:2 Delaney (53')

1:3 Bruun Larsen (58')

2:3 Brewster (75', Foulelfmeter)

FC Liverpool
Liverpool

Mignolet - Clyne , Matip , Gomez , Larouci - Oxlade-Chamberlain , Fabinho , Milner - Wilson , Origi , Kent

Borussia Dortmund
Dortmund

Hitz - Piszczek , Toprak , Hummels , Guerreiro - Weigl , M. Götze , Brandt , Sancho , Reyna - Paco Alcacer

Spielinfo

Zuschauer

40.361

Auf der Reise in die Schweiz, wo der BVB vom 27. Juli bis zum 2. August weilt, steht dann auch der nächste Test an: Am Anreisetag trifft das Favre-Team in Altach auf den italienischen Erstligisten Udinese Calcio. Anstoß ist um 17 Uhr.