Int. Fußball

Leeds United kehrt nach 16 Jahren in die Premier League zurück

Aufstieg am vorletzten Spieltag gesichert

Leeds United kehrt nach 16 Jahren in die Premier League zurück

Am Ziel: Marcelo Bielsa und Leeds United.

Am Ziel: Marcelo Bielsa und Leeds United. imago images

In England verhält es sich mit Leeds United ein bisschen wie mit Liverpool. Beide Klubs mögen ManUnited nicht, und umgekehrt mag eigentlich kein anderer Klubs Leeds United oder Liverpool. Ab der kommenden Premier-League-Saison ist also jede Menge Brisanz garantiert.

Nach 16 Jahren dramatischer Ab- und Aufstiege ist der dreimalige englische Meister zurück in der Beletage. 2001 hatten die "Whites" noch im Champions-League-Halbfinale gegen Valencia gestanden, dann aber trotz riesiger Investitionen die Königsklasse verpasst, waren in der Folge drastisch abgestürzt und 2004 abgestiegen. Nur drei Jahre später ging es noch eine Etage tiefer in die dritte Liga.

Für "Doing a Leeds" - also viel Geld ausgeben, das Ziel verfehlen und komplett einbrechen - gibt es sogar eine Wikipedia-Seite.

Nun ist der Klub unter der Regie von Trainer Marcelo Bielsa zurückgekehrt, nachdem er im Vorjahr in den Play-offs an Frank Lampard und Derby County gescheitert war. Von Anfang an war Leeds auch in dieser Spielzeit der große Favorit und hatte einen direkten Aufstiegsplatz seit dem 17. Spieltag nicht mehr hergegeben.

Am vorletzten Spieltag war Leeds' Aufstieg perfekt - weil Verfolger West Bromwich Albion bei Huddersfield Town patzte (1:2). Den zweiten direkten Aufstiegsplatz machen West Brom und der FC Brentford am letzten Spieltag im Fernduell unter sich aus.

Lesen Sie hierzu "Der Mythos vom Verrückten", das große Porträt von Marcelo Bielsa.

mkr

Die internationalen Top-Transfers des Sommers