NFL-Play-offs
NFL-Play-offs Spielbericht
NFL-Play-offs

Mahomes im epischen Duell mit Allen: Chiefs schlagen Bills

Kansas City Chiefs nach dramatischem Sieg gegen Buffalo Bills zum vierten Mal in Folge im AFC Title-Game

"Sensenmann" Mahomes entscheidet episches Duell mit Allen in der Overtime doch noch für sich

Wenn 13 Sekunden mehr als ausreichend sind: Patrick Mahomes führte die Chiefs noch zum Sieg.

Wenn 13 Sekunden mehr als ausreichend sind: Patrick Mahomes führte die Chiefs noch zum Sieg. Getty Images

Genauer gesagt war es der Showndown der beiden überragenden Quarterbacks Patrick Mahomes (33/44, 378 Yards, 3 TD) und Josh Allen (27/37, 329, 4 TD), die den Zuschauern im Arrowhead-Stadium einen Schlagabtausch epischen Ausmaßes lieferten.

Davis fängt vier Touchdownpässe - Mahomes reichen 13 Sekunden

Vor allem in den letzten Minuten ging es in einem wilden Duell hin und her, alleine in den letzten zwei wechselte dreimal die Führung! Als Allen die Bills mit seinem vierten Touchdownpass auf Wide Receiver Gabriel Davis, der damit einen neuen Play-off-Rekord aufstellte, 13 Sekunden vor Schluss mit 36:33 in Führung brachte, schien die Entscheidung gefallen zu sein.

Doch 13 Sekunden erwiesen sich als zu viel Zeit für Mahomes, der es schaffte, sein Team in 10 Sekunden (!) in Field-Goal-Reichweite zu bringen. Kicker Harrison Butker glich zum 36:36 aus und schickte das Spiel tatsächlich noch in die Verlängerung.

Verlorener Münzwurf ist Allens einziger "Fehler"

Somit kam dem Münzwurf vor der Overtime wieder einmal die entscheidende Bedeutung zu. Allen verlor ihn - sein einziger "Fehler" des Abends. So hatte Mahomes das letzte Wort: Sein 8-Yard-Touchdownpass auf Tight End Travis Kelce entschied die Partie zugunsten der Chiefs.

Josh Allen

Der verlorene Münzwurf war sein einziger "Fehler": Bills-Quarterback Josh Allen. Getty Images

"Wenn es zwischen zwei Teams derart hin und hergeht, ist es mies, wenn man den anderen gar nicht mehr zu sehen kriegt. Aber man kann nur nach den bestehenden Regeln spielen - und das haben wir getan", sagte Mahomes, der die Chiefs zum vierten Mal in Folge ins Championship-Game der AFC führte. Dort geht es kommenden Sonntag gegen die Cincinnati Bengals. "Wenn es grimmig ist, sei der grimmige Sensenmann und hol es dir", habe er Mahomes gesagt, berichtete Chiefs-Headcoach Andy Reid später: "Er hat alle um sich herum besser gemacht."

Für die Bills endeten die Play-offs trotz zwei überragender Auftritte an der gleichen Stelle wie in der Vorsaison, als Allen & Co. das Conference-Finale in Kansas City verloren hatten. "Zwei Jahre in Folge am gleichen Ort. Das ist schwer zu ertragen", gab Allen zu Protokoll. Schwacher Trost: Über das Duell vom Sonntag (Ortszeit) dürfte man in der NFL noch in vielen Jahren sprechen.

ski