National Football League

Darnold führt Panthers zum dritten Sieg - McCaffrey verletzt

NFL, Week 3 - Thursday Night Game

Darnold führt Panthers zum dritten Sieg - Bangen um McCaffrey

Im zweiten Viertel stoppte ihn eine Verletzung: Christian McCaffrey.

Im zweiten Viertel stoppte ihn eine Verletzung: Christian McCaffrey. Getty Images

Das Ende des 24:9 (7:6)-Auswärtssieges der Carolina Panthers bei den Houston Texans erlebte McCaffrey nicht mehr auf dem Feld. Der bestbezahlte Running Back der National Football League (NFL) musste wegen einer Muskelverletzung am Gesäß schon im zweiten Viertel das Feld verlassen und konnte nicht mehr weitermachen. Ohne den 25-Jährigen brauchten die Panthers lange, um sich neu zu orientieren und das Spiel am Ende deutlich zu gewinnen. Ob und wie lange McCaffrey ausfallen wird, ist unklar.

Darnold erläuft zwei Touchdowns

Quarterback Sam Darnold strich den dritten Sieg im dritten Spiel ein, Ähnliches kennt der 24-Jährige aus seiner Zeit bei den New York Jets wahrlich nicht. In Houston kam der Spielmacher bei 23 erfolgreichen Würfen (34 Versuche) auf 304 Yards Raumgewinn und trug das Ei selbst zweimal in die Endzone der Texans.

Die Panthers verloren indes neben McCaffrey im zweiten Abschnitt auch Jaycee Horn mit einer Fußverletzung. Laut "ESPN" erlitt der Cornerback gar eine Fraktur. Den am Ende lockeren Sieg für die Panthers gefährdeten die Ausfälle nicht. Die Texans, die zu keinem Zeitpunkt in Führung lagen, kassierten nach ihrem Auftaktsieg unterdessen die zweite Niederlage nacheinander. Ihr Rookie-Spielmacher David Mills (168 Yards, 1 TD, Vertreter des verletzten Tyrod Taylor) wurde viermal von der Top-Defense der Panthers zu Boden gebracht.

aho/dpa/sid

Gigantische Geldspeicher: Das sind die Top-Verträge der NFL