Landespokal Saarland

2:1-Derbysieg: Homburg wirft Saarbrücken aus dem Landespokal

Über 6000 Fans sehen den Lokalvergleich

2:1-Derbysieg: Homburg wirft Saarbrücken aus dem Landespokal

Derbyhelden, von den FCH-Fans gefeiert: Homburg steht in der nächsten Runde.

Derbyhelden, von den FCH-Fans gefeiert: Homburg steht in der nächsten Runde. IMAGO/Jan Huebner

Vor 6176 Zuschauern spielte sich dieses Landespokal-Viertelfinale im Homburger Waldstadion ab - und die Fans des Außenseiters durften sich über einen überraschenden Derbysieg ihres FC 08 freuen. Nach Chancen auf beiden Seiten hieß es am Ende 2:1 (1:1) für die Hausherren. Der FCS ist damit nach der Finalniederlage gegen die SV Elversberg in der Vorsaison erneut gescheitert.

Kurz vor der Pause ging Homburg durch einen scharfen Abschluss von Dulleck mit 1:0 in Führung, Boeder hatte zuvor den Ball vertändelt. Im zweiten Abschnitt steigerte sich Saarbrücken, Ernst staubte aus kurzer Distanz nach Kerber-Vorarbeit zum Ausgleich ab (51.). Jacob verpasste die Gästeführung wenige Minuten später nur knapp (59.).

Ristl in den Winkel - Jacob verfehlt das leere Tor

Homburg blieb jedoch bis zum Schluss gefährlich. Dulleck verpasste noch knapp (80.), ehe Ristl drei Minuten später in den Winkel traf und das Stadion erbeben ließ (83.). In der Nachspielzeit verfehlte Zeitz für den FCS das Tor nur um Haaresbreite, auch Jacob brachte die Kugel aus kurzer Distanz nicht im verwaisten Tor unter. Am Ende sanken die Gästespieler enttäuscht zu Boden, während sich der FC 08 feiern lassen durfte.

Saarbrücken muss nun in der 3. Liga unter die Top 4 kommen, um das Ticket für den DFB-Pokal doch noch zu lösen.

Das Viertelfinale im Landespokal Saarland

aho

Von Vestenbergsgreuth bis Babelsberg: Die größten Pokal-Sensationen