Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Justvan egalisiert 96-Blitzstart

Unterhaltsamer Test bei schwül-warmem Wetter

Justvan egalisiert 96-Blitzstart

Paderborns Trainer Lukas Kwasniok sah beim Testspiel gegen Hannover 96 den nächsten Schritt seiner Mannschaft.

Paderborns Trainer Lukas Kwasniok sah beim Testspiel gegen Hannover 96 den nächsten Schritt seiner Mannschaft. imago images

Dabei geriet Paderborn früh in Rückstand: Bereits in der 7. Minute wurde Muslija im Sechzehner gefoult - und verwandelte selbst den fälligen Strafstoß eiskalt zum 1:0. Mit dem Selbstvertrauen der Führung bestimmte Hannover zunächst das Geschehen, verpasste in Person von Ernst per Kopfball nach einer Ecke aber das zweite Tor. Paderborn fand offensiv erstmals in der 31. Minute statt, als sowohl Pröger als auch Michel an Hansen im 96-Tor scheiterten.

Bei schwül-warmem Wetter nahm Kwasniok nach einer Stunde gleich acht Wechsel vor - und sein Plan ging auf. Der SCP drückte immer mehr und erzielte folgerichtig durch einen schönen Alleingang von Justvan, der von der rechten Außenbahn nach innen zog, das 1:1 (74.). Zwar hatten beide Mannschaften bis zum Schlusspfiff noch Chancen zur Entscheidung, letztlich blieb es aber beim 1:1 in einem unterhaltsamen Test.

Tore und Karten

1:0 Muslija (7', Foulelfmeter, Muslija)

1:1 Justvan (74')

Hannover 96
Hannover

Hansen - Falette, M. Franke, Ochs, Hult - Frantz , Maina , S. Ernst, Kerk , Muslija - Ducksch

SC Paderborn 07
Paderborn

Huth - Hünemeier , van der Werff, Heuer, Collins - Pröger , Schallenberg , Ma. Schuster , Srbeny - Michel , Führich

Ähnlich wie Kwasniok auf Seiten des SCP sah auch Hannovers Trainer Jan Zimmermann den Test als "Schritt nach vorne" - vor allem was die Intensität anging. "Ich fand, dass unsere Abläufe deutlich besser funktioniert haben, unser Anlaufen deutlich besser funktioniert hat", resümierte er auf der Vereins-Homepage.

aja