3. Liga

Tommy Grupe verlängert beim VfB Lübeck bis 2024

Kapitän ist seit 2018 an der Lohmühle

Grupe verlängert in Lübeck: "Nicht über andere Möglichkeiten nachgedacht"

Soll auch in den kommenden Jahren das grüne Trikot des VfB tragen: Kapitän Tommy Grupe.

Soll auch in den kommenden Jahren das grüne Trikot des VfB tragen: Kapitän Tommy Grupe. imago images/Contrast

Das Arbeitspapier von Tommy Grupe war ursprünglich bis Ende Juni 2022 datiert, nun bleibt der Kapitän des VfB mindestens zwei weitere Jahre. Eine Option für die Saison 2024/25 gibt es nämlich auch. Der neue Vertrag des Innenverteidigers ist für die Regionalliga und die 3. Liga gültig - eine wichtige Randnotiz. Denn ein Grund für den Kapitän in Lübeck zu bleiben, ist die versuchte Rückkehr in die Drittklassigkeit. "Ich würde gerne noch einmal beweisen, dass wir es in der 3. Liga besser machen können als in der vergangenen Saison.“

"Ich freue mich, dass ich langfristig an der Lohmühle bleiben werde"

2020/21 waren die Norddeutschen erstmals in der eingleisigen 3. Liga, mussten aber den direkten Abstieg antreten. Grupe, der zwischen 2012 und 2017 94 Mal für Hansa Rostock in der 3. Liga aktiv war, blieb aber dennoch an der Lohmühle. "Ich habe über andere sportliche Möglichkeiten gar nicht lange nachgedacht, sondern freue mich, dass ich langfristig an der Lohmühle bleiben werde“, erklärte der gebürtige Rostocker. 

Spielersteckbrief Grupe
Grupe

Grupe Tommy

VfB Lübeck - Vereinsdaten
VfB Lübeck

Gründungsdatum

28.08.1919

Vereinsfarben

Grün-Weiß

mehr Infos
Regionalliga Nord - Tabelle - Gruppe Süd
Pl. Verein Punkte
1
VfB Oldenburg VfB Oldenburg
12
SC Weiche Flensburg 08 SC Weiche Flensburg 08
12
2
Werder Bremen II Werder Bremen II
6

Auch die Verantwortlichen des Ostseeklubs sind sehr glücklich mit der Vertragsverlängerung: "Tommy ist als Kapitän und mit seiner Erfahrung unheimlich wichtig für unsere junge Mannschaft. Er ist Stabilisator unserer Defensive und inzwischen längst auch eine Identifikationsfigur für den VfB geworden." VfB-Sportdirektor Rocco Leeser spricht über ein "positives Zeichen für die Zukunft". Man freue sich auf viele gemeinsame erfolgreiche Jahre. 

In der laufenden Saison läuft es bisher nicht nur gut: Nach zwei Siegen zum Auftakt der Regionalliga-Spielzeit folgten zwei Niederlagen. Am Mittwoch (19:30 Uhr) gastiert dann die Zweitvertretung des Hamburger SV an der Lohmühle. 

kon