3. Liga

3. Liga, Hansa Rostock: Gardawski und Ülker verlassen Rostock

Kapitän geht von Bord der Kogge

Gardawski und Ülker verlassen Rostock

Dreht Hansa Rostock den Rücken zu: Kapitän Michael Gardawski.

Dreht Hansa Rostock den Rücken zu: Kapitän Michael Gardawski. getty images

Gardawskis Vertrag läuft im Sommer aus. Rostock war an einer Verlängerung interessiert, konnte seinen Kapitän aber nicht zum Bleiben überreden. "Michael ist aufgrund seiner Schnelligkeit und Flexibilität in den vergangenen zwei Jahren ein sehr wertvoller Spieler für uns gewesen, mit dem wir gern weiter zusammengearbeitet hätten. Er hat uns allerdings mitgeteilt, dass er sich neu orientieren möchte und daher unser Angebot nicht annehmen wird, sich aber für die Wertschätzung bedankt", erklärte Sportvorstand René Schneider in einer Mitteilung auf der Vereinswebsite.

"Ich bedanke mich bei den tollen Fans, Mitarbeitern, Mitspielern und der Vereinsführung für die schönen zwei Jahre hier in Rostock und vor allem bei Hansa. Ich durfte sowohl der Kapitän einer Mannschaft sein, die stets sehr respektvoll miteinander umgegangen ist, als auch Kapitän eines großen Vereines wie Hansa Rostock. Darauf bin ich stolz und bedanke mich für das Vertrauen aller Beteiligten," äußerte sich Gardawski und wünschte dem Klub für die Zukunft alles Gute.

Spielersteckbrief Gardawski
Gardawski

Gardawski Michael

Spielersteckbrief Schuhen
Schuhen

Schuhen Marcel

Spielersteckbrief Ülker
Ülker

Ülker Hasan

Der 26-Jährige war 2015 vom MSV Duisburg an die Ostsee gewechselt und hatte seitdem in zwei Jahren über 70 Pflichtspiele für Hansa absolviert (ein Tor). Vor der laufenden Saison war er außerdem zum Kapitän ernannt worden.

Ülkers Vertrag wird aufgelöst

Bereits im Rahmen des letzten Heimspiels am vergangenen Samstag gegen Rot-Weiß Erfurt war Mittelfeldmann Hasan Ülker verabschiedet worden. Der 21-Jährige stand zwar noch ein Jahr unter Vertrag, löste diesen nun aber vorzeitig auf. In zwei Saisons bei Hansa war Ülker nie über die Reservistenrolle hinausgekommen und hatte insgesamt nur zehnmal in der 3. Liga gespielt (ein Tor). Zumeist war er zwischen Bank und zweiter Mannschaft hin- und hergewechselt.

kon