WM

WM 2022: Zwischenbilanz der 16 Bayern-Profis

WM-Zwischenbilanz der 16 Bayern-Profis

FCB-WM-Fahrer: Zwei Tore, ein Kreuzbandriss und viel Steigerungspotenzial

Bayerns Kanadier Alphonso Davies (re.) bejubelt sein Tor gegen Kroatien.

Bayerns Kanadier Alphonso Davies (re.) bejubelt sein Tor gegen Kroatien. IMAGO/Agencia MexSport

Sieben Bayern-Profis stehen in Hansi Flicks Nationalmannschaftskader. Deren Bilanz ist so gemischt wie die des DFB-Teams, das ums Weiterkommen bangen muss. Thomas Müller und Serge Gnabry durften beide in der Offensive zweimal in der Startelf ran - und blieben weitgehend wirkungslos. Müller erhielt zweimal die Note 4, Gnabry zweimal die 5, beide wurden in beiden Partien ausgewechselt.

Sané brachte viel frischen Wind

Das kann Manuel Neuer im Tor ohne unvorhergesehene Ereignisse nicht passieren, doch auch der Kapitän glänzt bislang nicht, zweimal Note 4. Leroy Sané verpasste das 1:2 gegen Japan wegen einer Oberschenkelblessur, brachte gegen Spanien beim 1:1 aber viel frischen Wind als Joker und darf ab jetzt auf die Startelf hoffen. In die rückte im zweiten Spiel auch Leon Goretzka nach einem eher mauen Auftritt als Einwechsler gegen Japan.

Joshua Kimmich heißt sein gewohnter Partner beim FC Bayern. Der Sechser spielt bislang positionstreuer als beim FC Bayern, ist der Mann für die meist wirkungslosen Standards und hat sicher Luft nach oben. Klar bester Deutscher aus der Bayern-Riege ist Stand jetzt Jamal Musiala (Notenschnitt 2,75), der gegen Spanien allerdings ein Tor hätte erzielen müssen, später aber immerhin den Assist beim Füllkrug-Ausgleich zugeschrieben bekam.

Die Hernandez-Verletzung überschattet aus Bayern-Sicht alles

Frankreich bildet die zweitstärkste Fraktion der FC-Bayern-WM-Fahrer. Mit Dayot Upamecano besticht ausgerechnet der aus dem Quartett, dem vor dem Turnier die geringsten Stammplatzchancen eingeräumt worden waren. Aktuell ist Upamecano gesetzt, während Kingsley Coman zweimal als Joker für die Offensive kam. Benjamin Pavard verlor seinen Platz rechts hinten nach dem Auftaktspiel an Jules Kunde. Überschattet wird das bayerische WM-Zwischenfazit allerdings durch den Kreuzbandriss, den sich Lucas Hernandez im Auftaktspiel gegen Australien zuzog. Der Verteidiger wurde bereits operiert und fällt für den Rest der Saison aus.

Mehr zur WM 2022

Sadio Mané erwischte es bereits vor der WM, auch der Stürmerstar des Senegal muss nach einer Sehnen-Op am Schienbeinköpfchen lange pausieren. Wie Mané sind fünf weitere Münchner als "bajuwarische Einzelgänger" für ihre Länder im Einsatz. Josip Stanisic kommt bei Kroatien nicht über die Statistenrolle hinaus, saß zweimal komplett auf der Bank. Matthijs de Ligt verlor wie bei Frankreich Pavard seinen Platz nach dem Auftaktspiel gegen den Senegal (2:0), in dem er mäßig agierte (Note 4). Marokko bangte derweil kurz um Noussair Mazraoui, der im ersten Spiel verletzt raus musste, beim 2:0 gegen Belgien aber wieder auf dem Platz stand. Anders als beim FC Bayern als Linksverteidiger. Er darf im Gegensatz zu Alphonso Davies vom Achtelfinale träumen.

Schlussjubel GER, v.l. Thomas MUELLER (Müller) (GER), Niclas FUELLKRUG (Füllkrug)(GER), Christian GUENTER (Günter)(GER) Spanien (ESP) - Deutschland (GER), Gruppenphase Gruppe E, 2. Spieltag, am 27.11.2022, Al-Bayt Stadium in Al-Khor. Fussball Weltmeisterschaft 2022 in Katar vom 20.11. - 18.12.2022 Â *** Final cheer GER, f l Thomas MUELLER Müller GER , Niclas FUELLKRUG Füllkrug GER , Christian GUENTER Günter GER Spain ESP Germany GER , group stage Group E, 2 match day, on 27 11 2022, Al Bayt Stadium in Al Khor Football World Cup 2022 in Qatar from 20 11 18 12 2022 Â

"Explosion auf der Ersatzbank": Müller nach Füllkrug-Knaller

alle Videos in der Übersicht

Der Kanadier erlebte eine wahre Achterbahn der Gefühle. Beim 0:1 gegen Belgien verschoss er einen Elfmeter. Dafür erzielte er per Kopf das erste kanadische Tor bei einer WM überhaupt zur 1:0-Führung gegen Kroatien, Endstand jedoch 1:4. Damit steht jetzt schon fest, dass Davies nach der Gruppenphase heimfahren muss. Dieses Los droht auch Eric Maxim Choupo-Moting, dem nach Davies zweiten Münchner Torschützen in Katar. Der Stürmer traf am Montag zum finalen 3:3 für Kamerun gegen Serbien, ist Kapitän. Nach nur einem Punkt aus zwei Spielen droht ihm dennoch das vorzeitige Aus, im finalen Gruppenspiel wartet schließlich Brasilien.

Frank Linkesch

Musiala sticht heraus, einer fällt ab: Die DFB-Elf in der Einzelkritik