BBL

BBL: Fan-Award geht an Oldenburgs Ikone Rickey Paulding

US-Amerikaner folgt auf Zipser

Fan-Award geht erneut an Oldenburgs Ikone Paulding

Hat die BBL-Bühne verlassen: Rickey Paulding.

Hat die BBL-Bühne verlassen: Rickey Paulding. IMAGO/Andreas Burmann

Der US-Amerikaner, der am Ende der abgelaufenen Spielzeit nach 15 Jahren im Trikot der EWE Baskets Oldenburg seine Karriere beendet hatte, sicherte sich damit den Titel des beliebtesten Spielers der Liga bereits zum vierten Mal.

BBL, 1. Spieltag

Höhepunkt in der Zeit des US-Amerikaners in Oldenburg: 2009 gewann Paulding mit den EWE Baskets die Meisterschaft - und die Fans wählten ihn erstmals zum "Most Likeable Player".  2015 gewann er mit den Oldenburgern in heimischer Arena den Pokalsieg im Finale gegen Bamberg. Nicht nur sportlich wurde Paulding an der Hunte heimisch: Seine drei Kinder wuchsen in Oldenburg auf, wo zudem ein riesiges Graffito die Energiezentrale neben den EWE-Arenen ziert.

Paulding genoss auch bei den Fans der Konkurrenzklubs stets großen Respekt. Das zeigte sich nicht zuletzt bei den weiteren Auszeichnungen zum beliebtesten Spieler der Liga 2017 und 2018, sondern auch in seiner Abschiedssaison, als ihm in allen Arenen viel Applaus zuteilwurde.

584 BBL-Spiele, 7959 Punkte

Nach 584 Bundesligaspielen und 7959 Punkten beendete er im Mai 2022 seine Karriere und kehrte mit seiner Familie in die USA zurück. Für die EWE Baskets will er jedoch in der Nachwuchsförderung aktiv bleiben. Den "Pascal Roller Award" - so heißt die nach dem Ex-Nationalspieler benannte Auszeichnung seit 2010/2011 - nimmt er im Oktober persönlich entgegen.

Die bisherigen Preisträger

2020/2021: Paul Zipser, FC Bayern München
2019/2020: wegen der Pandemie ausgesetzt
2018/2019: Rasid Mahalbasic, EWE Baskets Oldenburg
2017/2018: Rickey Paulding, EWE Baskets Oldenburg
2016/2017: Rickey Paulding, EWE Baskets Oldenburg
2015/2016: Per Günther, ratiopharm ulm
2014/2015: Per Günther, ratiopharm ulm
2013/2014: Per Günther, ratiopharm ulm
2012/2013: Per Günther, ratiopharm ulm
2011/2012: Per Günther, ratiopharm ulm
2010/2011: Kyle Hines, Brose Baskets
2009/2010: Pascal Roller, Deutsche Bank Skyliners Frankfurt
2008/2009: Rickey Paulding, EWE Baskets Oldenburg
2007/2008: John Bowler, Telekom Baskets Bonn
2006/2007: Darius Hall, Artland Dragons
2005/2006: Matej Mamic, Alba Berlin

aho

Bonga, Hobbs & Co.: Die Neuzugänge der BBL-Teams