Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Götze zaubert, Philipp trifft, Hakimi feiert Debüt

Witsel bleibt ein heißer Kandidat bei Borussia Dortmund

Götze zaubert, Philipp trifft, Hakimi feiert Debüt

Verzückte die Fußball-Fans in den USA: Dortmunds Offensivmann Mario Götze.

Verzückte die Fußball-Fans in den USA: Dortmunds Offensivmann Mario Götze. imago

Über die USA-Tour des BVB berichtet Thomas Hennecke

Wie zuvor schon gegen Manchester City (1:0) und den FC Liverpool (3:1) verwöhnte Dortmund die diesmal nur 16.171 Zuschauer in Pittsburgh zumindest streckenweise mit attraktivem Fußball und perfekt einstudierten Angriffszügen. Erst hebelten Mario Götze, Jacob Bruun Larsen und Torschütze Maximilian Philipp die Abwehr Benficas mit einer Traumkombination aus (1:0, 20. Minute). Nicht einmal zwei Minuten später inszenierte der glänzend aufgelegte Götze per Geniestreich ebenfalls Philipps zweiten Treffer. Auch Pulisic, der in allen Begegnungen der Amerika-Reise einen frischen und extrem motivierten Eindruck hinterließ, stiftete mit unwiderstehlicher Dynamik und Dribbelstärke Verwirrung in der Deckung der überforderten Portugiesen.

Nach dem Wechsel schwanden in der sukzessive auf zehn Positionen umformierten BVB-Mannschaft Kraft und Konzentration. Zehn intensive Trainingseinheiten und drei anstrengende Spiele forderten ihren Tribut. Benfica drehte die Partie innerhalb von 18 Minuten. Im fälligen Elfmeterschießen zeigten Sergio Gomez (Pfosten) und Alexander Isak (gehalten) Nerven. Auf der rechten Abwehrseite gab Achraf Hakimi, die Leihe von Real Madrid, ein knapp halbstündiges Debüt bei der Borussia. Marco Reus und Lukasz Piszczek, die urlaubsbedingt mit Verspätung angereist waren, kamen erwartungsgemäß noch nicht zum Einsatz.

"Sehr positive" Zwischenbilanz

In einer ersten Bilanz zeigten sich die BVB-Offiziellen "sehr positiv überrascht" von der Resonanz auf den Neun-Tage-Trip. Nach Angaben des Klubs ergab eine erste Datenauswertung schon vor dem letzten Spiel am Mittwochabend (Ortszeit), dass die Borussia während der Tour mehr als 70 Millionen Menschen weltweit erreicht hat. Das wurde als "Superwert" gewürdigt. Trainer Lucien Favre war ebenfalls "sehr, sehr zufrieden" mit der USA-Reise. "Wir haben intensiv trainiert, haben schon viele Sachen gut gemacht, aber eine Vorbereitung dauert nicht umsonst sechs bis sieben Wochen, wir haben noch viel zu arbeiten." Er müsse die Spieler "peu à peu" kennenlernen.

Nächste Station: Schweiz

Schon am 1. August geht Borussia Dortmund wieder auf Reisen, dann ins Trainingslager nach Bad Ragaz (Schweiz). Im Rahmen des einwöchigen Vorbereitungscamps testet der BVB am 3. August in Altach/Österreich gegen Stade Rennes und am 7. August in St. Gallen gegen den SSC Neapel.

Unterbesetzte Sechs

Schritt für Schritt herangeführt wird dann Mittelfeldspieler Julian Weigl, dessen Adduktorenprobleme weitgehend abgeklungen sind. Zehn Wochen Ruhe und Therapie haben dem 22-Jährigen gutgetan. Favre sieht Weigl "am besten auf der Sechs", als zentralen Mann im defensiven Mittelfeld. Weil in diesem Mannschaftsteil nach Einschätzung der Bosse ungeachtet der Genesung Weigls weiter eine Unterdeckung besteht, verhandeln sie mit Axel Witsel vom chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian (kicker berichtete).

Der 96-malige belgischen Nationalspieler, der angeblich auch auf dem Einkaufszettel von Paris St. Germain steht, soll 20 Millionen Euro Ablöse kosten. Sollte er kommen, hätte Dortmund im neuen Kader alle Planstellen im Kader besetzt - alle bis auf eine. Nach einem Stürmer von Format hält die Fahndungskommission des BVB weiter angestrengt Ausschau. Das geschieht aber in der beruhigenden Gewissheit, mit Philipp und Reus über qualifizierte Alternativen im Zentrum zu verfügen.

Tore und Karten

1:0 Philipp (20')

2:0 Philipp (22')

2:1 André Almeida (51')

2:2 Alfa Semedo (69')

Borussia Dortmund
Dortmund

Hitz - Toljan , A. Diallo , Toprak , Schmelzer - Sahin , Pulisic , M. Götze , Dahoud , Bruun Larsen - Philipp

Benfica Lissabon
SL Benfica

Svilar - André Almeida , Jardel , Ruben Dias , Grimaldo - Pizzi , Fejsa , Gedson - Rafa , Castillo , A. Zivkovic

Spielinfo

Stadion

Heinz Field

Weitere Verkäufe oder Leihen, um den überdimensionierten (und überteuerten) Kader etwas zu verschlanken, sind weiter möglich. Weigl abzugeben steht im Gegensatz zu den hartnäckigen Gerüchten, die sich um ihn ranken, nicht zur Diskussion. Mit Paris oder Thomas Tuchel, der aus seiner Wertschätzung für Weigl nie ein Geheimnis machte, gibt es nach kicker-Informationen weder Gespräche noch Kontakte. Sollte Witsel in den nächsten Tagen oder Wochen verpflichtet werden, soll das nicht zu Lasten Weigls gehen. Experten meinen: Die beiden Defensiv-Spezialisten könnten sehr gut auch miteinander spielen.