3. Liga

Corona bei 1860: Köllner und fünf Spieler in Quarantäne

Münchens Toto-Pokalspiel findet trotzdem statt

Corona bei 1860: Köllner und mindestens fünf Spieler in Quarantäne

Muss sich in Quarantäne begeben: Löwen Coach Michael Köllner.

Muss sich in Quarantäne begeben: Löwen Coach Michael Köllner. imago images/Fotostand

Der Start der Münchner Löwen in der 3. Liga hätte besser sein können, die Stürmer aber treffen nicht wie vorige Saison. Nichtsdestotrotz verlor 1860 bisher nur ein Spiel und liegt nur vier Punkte hinter Platz 2. Nun aber trifft es die Sechzger hart. Kevin Goden wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das hat zur Folge, dass er und mindestens fünf weitere ungeimpfte Spieler sich umgehend in Quarantäne begeben müssen. Und das unmittelbar vor dem Toto-Pokalspiel an diesem Mittwoch gegen Wacker Burghausen, das trotzdem stattfinden soll, da die Löwen genug Spieler in ihrem Kader vorweisen.

Brandl soll für Köllner vorerst übernehmen

Übergangsweise soll Günter Brandl für Chef-Coach Michael Köllner an der Seitenlinie stehen. Für wie lange der Löwen-Trainer nicht bei der Mannschaft sein kann, ist aktuell noch offen. Er ist zwar geimpft, hat aber den Stichtag noch nicht erreicht. In den kommenden Tagen werden der 51-Jährige und die sich in Quarantäne befindenden Spieler mehrmals getestet.

Am Sonntag, 13 Uhr, gastieren die Münchner beim Hallescher FC. Wer bis dahin spielberechtigt ist, entscheidet sich kurzfristig. Die Verantwortlichen um Sportchef und Krisenmanager Günther Gorenzel sind diesbezüglich im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt München, das die Entscheidung trifft.

Georg Holzner

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Bär kontert Guders Lupfer - Hillers Glanzparaden sorgen für Löwen-Remis

alle Videos in der Übersicht