NBA

Boston Celtics suspendieren Trainer Udoka für die Saison

Verstoß gegen interne Regeln

Boston Celtics suspendieren Cheftrainer Udoka für kommende Saison

Wird die Celtics in der nahenden Saison nicht coachen: Ime Udoka.

Wird die Celtics in der nahenden Saison nicht coachen: Ime Udoka. picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Als Begründung nannte der Rekordmeister, mit dem Udoka zum Ende seiner ersten Saison als Cheftrainer im Finale gegen die Golden State Warriors noch um den Titel gespielt hatte, einen Verstoß gegen interne Regeln.

Auftakt der Celtics

Eine Entscheidung zur Zukunft des 45 Jahre alten Trainers werde zu einem späteren Zeitpunkt getroffen, hieß es am Donnerstag (Ortszeit). Mehrere US-Medien wie ESPN, "The Athletic" und die "Washington Post" berichteten, Udoka habe eine "unangemessene intime Beziehung" zu einer Angestellten der Celtics gehabt.

Mazzulla gilt als Favorit auf die Nachfolge

"Ich möchte mich bei unseren Spielern, Fans, der ganzen Celtics-Organisation und meiner Familie dafür entschuldigen, dass ich sie enttäuscht habe. Es tut mir leid, dass ich das Team in eine schwierige Situation gebracht habe und akzeptiere die Entscheidung", zitierten US-Medien eine Reaktion Udokas. Wer seine Position für die Dauer der Suspendierung übernimmt, war zunächst unklar. Als Favorit gilt sein Assistent Joe Mazzulla.

Die Celtics starten am 19. Oktober mit einem Heimspiel gegen die Philadelphia 76ers in die neue Spielzeit.

aho

Curry überholt Allen - die besten Dreier-Schützen der NBA-Geschichte