Int. Fußball

Boehly nicht nur neuer Chelsea-Boss - Granovskaia-Abschied fix

Blues suchen neuen Sportdirektor

Boehly nicht nur neuer Chelsea-Boss - Granovskaia-Abschied fix

Miteigentümer, Vorstandsboss, Interims-Sportdirektor: Todd Boehly.

Miteigentümer, Vorstandsboss, Interims-Sportdirektor: Todd Boehly. IMAGO/NurPhoto

Rund einen Monat nach dem Ende der Abramovich-Ära hat der FC Chelsea seine Strukturen an der Klubspitze neu geordnet. Todd Boehly, der mit einer Investorengruppe den Klub übernommen hat, ist neuer Vorstandschef und beerbt damit Bruce Buck, der nach 19 Jahren ins zweite Glied rückt.

Außerdem fungiert Boehly gleichzeitig interimsweise als Sportdirektor. In ihrer Mitteilung vom Mittwoch bestätigten die Blues den Abschied von Marina Granovskaia, die unter Roman Abramovich unter anderem bei Transfers und Verhandlungen das Sagen hatte. Sie steht Boehly aber noch bis zum Ende der Sommer-Transferperiode beratend zur Seite.

"Wir danken Marina für ihre exzellenten Dienste für den Klub in den letzten Jahren", wird Boehly zitiert, der seine "langfristige Vision" für Chelsea ab sofort in die Tat umsetzen will. Der Premier-League-Dritte ist nun auf der Suche nach einem hauptamtlichen Nachfolger für Granovskaia. Gleichzeitig wird spekuliert, dass Trainer Thomas Tuchel mehr Macht in Transferfragen erhalten könnte.

jpe

Im Video: Arsenal-Neuzugang Turner verweigert Autogramm auf Spurs-Trikot

alle Videos in der Übersicht